Pfeifenberger: Schulstartgeld bleibt unangetastet

Kärntner Grundsicherung wird auch Förderung für Schulbereich enthalten

Klagenfurt (OTS) - 2004-09-06 (fpd) Landeshauptmannstellvertreter Karl Pfeifenberger stellt zur aktuellen Diskussion um das Schulstartgeld unmissverständlich fest, dass die Auszahlung des Schulstartgeldes für die heurige Schulsaison unangetastet bleibe. Diskussionen um eine Neugestaltung seien verfrüht und werden im Zuge der neu zu gestaltenden Kärntner Grundsicherung geführt. Die Unterstützung für den Schulbereich werde aber mit Sicherheit in dieser neuen Förderung beinhaltet sein.

Pfeifenberger legt Wert auf die Feststellung, dass er nicht zuständiger Referent für das Schulstartgeld sei und er als Finanzreferent auf Wünsche und Vorstellungen seiner Regierungskollegen im Budgetprogramm Rücksicht zu nehmen habe.
Für sozial Bedürftige Familien in Kärnten, für die der Schulanfang eine enorme finanzielle Belastung darstelle, werde auch in Zukunft ausreichend Vorsorge getroffen, stellt Pfeifenberger heute klar.

"Wie und in welcher Form zukünftig die Schwerpunktsetzung erfolgt, wird mit dem Koalitionspartner verhandelt", informiert Pfeifenberger.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272
petra.roettig@fpoekaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001