Artothek-Galerie zeigt Werke von Isabella Kresse

Wien (OTS) - Interessante Kunstwerke von Isabella Kresse können
von Mittwoch, 8. September, bis Donnerstag, 7. Oktober, in der Artothek-Galerie "Alte Schmiede" (Wien 1., Schönlaterngasse 7a) im Rahmen der Ausstellung "Praktische Ermittlungen" besichtigt werden. Die Schau wird am Dienstag, 7. September, um 19 Uhr, eröffnet, einführende Worte spricht David Komary. In einer reizvollen Arbeit kombiniert die Künstlerin Zeichen aus der Braille-Schrift mit einer strukturierten Tapete und greift somit in die Lesbarkeit ein. Darüber hinaus entwickelte Kresse ein neuartiges "Schriftbild", wobei Merkmale eines menschlichen Gesichtes im Mittelpunkt stehen. Zwei tiefgründige Fotografien sowie diverse Grafiken runden die Ausstellung ab. Die Artothek-Galerie "Alte Schmiede" ist zu den folgenden Zeiten geöffnet: Dienstag und Mittwoch von 12 bis 18 Uhr, Donnerstag von 10 bis 20 Uhr und Freitag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Kulturabteilung der Stadt Wien sowie der "Kunstverein Wien" laden zum Besuch der Ausstellung "Praktische Ermittlungen" ein. Nähere Informationen über diese Schau: Artothek-Galerie "Alte Schmiede", Telefon: 512 94 76, Anfragen per E-Mail:
info@artothek-galerie.at.

Isabella Kresse, Jahrgang 1976, stammt aus Steyr und studierte von 1998 bis 2004 an der "Akademie der bildenden Künste Wien". Die aufstrebende Künstlerin stellte ihr Schaffen bereits öfter der Öffentlichkeit vor, zum Beispiel bei einigen Präsentationen im "Semperdepot". Die Liste erfolgreicher Ausstellungen reicht vom Wiener "Künstlerhaus" (2001) bis zum "Gaswerk" zu Weimar (2002) und dem "Forum Stadtpark" in Graz (2003). Heuer stellte Isabella Kresse ihre Werke erstmalig in Paris aus (Ausstellung "how to hide", betonsalon) und überzeugte das dortige Publikum.

Allgemeine Informationen:

o Artothek-Galerie "Alte Schmiede": http://www.alte-schmiede.at/ http://www.artothek-galerie.at/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003