Kukacka: Auslandsösterreicher brauchen mehr Unterstützung

Staatssekretär unterstützt Forderung nach Briefwahl und bürokratischen Vereinfachungen der Auslandsösterreicher

Wien, 4. September 2004 (ÖVP-PD) In Vertretung der Außenministerin nahm Verkehrsstaatssekretär Mag. Helmut Kukacka heute, Samstag, am jährlichen Treffen des Auslandsösterreicherweltbundes (AÖWB), das heuer in Linz stattfindet, teil. Im Zuge seiner Eröffnungsansprache verwies der Staatssekretär darauf, dass die rund 300.000 Auslandsösterreicher als zehntes Bundesland gesehen werden können und sich daher die österreichische Bundesregierung der Anliegen der Auslandsösterreicher besonders annehmen werde. Die Einführung der von den Auslandsösterreichern wiederholt geforderten Briefwahl und die generelle Vereinfachung des Wahlrechts im Ausland wird von der Bundesregierung unterstützt und im Zuge des Österreich Konvents diskutiert.

"Wir hoffen sehr, dass im Zuge des Österreich Konvents ein Ergebnis zu diesem Thema erzielt wird, damit mehr Auslandsösterreicher Ihr Stimmrecht effektiv ausüben können", bekräftigte der Staatssekretär.

Der Wegfall der Zeugenregelung bei der Wahl im Ausland, einfacheres Behördenverfahren und die Nutzung neuer Technologien für e-voting könnten dazu beitragen den Österreichern im Ausland die Ausübung ihres Wahlrechtes zu erleichtern.

"Auslandsösterreicher sind die Aushängeschilder unseres Landes. In einer sich globalisierenden Welt, in der die Grenzen zunehmend verschwinden, sollte Österreich alles tun, um diese Bürger ausreichend zu unterstützen." erklärte der Staatssekretär.

Im Zuge des Treffens wurde auch der Vorstandsvorsitzende der Lufthansa, Herr Mayrhuber als "Auslandsösterreicher des Jahres" geehrt. Mayrhuber diskutierte mit dem Staatssekretär intensiv die österreichische Situation in der Luftfahrt. Weiterführende Gespräche im Verkehrsministerium wurden vereinbart.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001