Wiener Linien: Änderungen im Verkehrsangebot

Wien (OTS) - Mit Montag, 6. September 2004, führen die Wiener Linien einige Änderungen im Verkehrsangebot durch. Betroffen sind die Linien 25A, 67A und 68A.

Linie 25A:
An Werktagen (außer Samstag) wird der Betriebsbeginn vorverlegt.
Am Kagraner Platz fährt der erste Bus schon um 4.54 Uhr (statt 4.58 Uhr) ab.
Am Süßenbrunner Platz um 5.16 Uhr (statt 5.24 Uhr) und in der Haltestelle Lichtblaustraße sind die Busse schon um 5.24 Uhr (statt 5.34 Uhr) unterwegs. Alle anderen Betriebszeiten bleiben unverändert. Die Autobusse werden ab Montag nur mehr über die Lichtblaugasse geführt. Aus diesem Grund werden die Haltestellen Spitzweg und Sommerweg in der Wagramer Straße aufgelassen.

Linie 67A:
Auch bei der Linie 67A wird von Montag bis Freitag der Betriebsbeginn vorverlegt.
Die ersten Busse fahren ab Birostraße schon um 5.12 Uhr (statt 5.17 Uhr).

Linie 68A:
Die Linie 68A bekommt neue Haltestellen dazu. Sie fährt ab Reumannplatz über Laaer-Berg-Straße, Theodor-Sickel-Gasse -Filmteichstraße - zur neuen End- und Anfangsstelle Laaer-Berg, Kurpark Nordosteingang. Die Haltestellen Laaer-Berg, Kurpark Nordosteingang, Hederichgasse und Burgenlandgasse werden zusätzlich errichtet.

Die Wiener Linien ersuchen ihre Fahrgäste, die entsprechenden Hinweise in den Haltestellen zu beachten.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Pressestelle
Sandra Stehlik
Tel.: (01) 7909/42203
Fax: (01) 7909/42209
mailto: sandra.stehlik@wienerlinien.at
http://www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001