Salzburg AG unterstützt Kuratorium für Journalistenausbildung

- Vertiefende "Journalisten-Updates" zu komplexen Themen - Arrivierte Journalisten als Zielgruppe

Salzburg (OTS) - Das österreichweit renommierte Aus- und Weiterbildungsinstitut für Redakteurinnen und Redakteure, das Kuratorium für Journalistenausbildung (KfJ), sowie der Salzburger Infrastrukturdienstleister Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation kooperieren ab sofort bei der Fortbildung von Journalistinnen und Journalisten in Salzburg. Der Name der gemeinsamen Initiative: "Journalisten-Updates".

Ziel dieser vorerst auf drei Jahre angelegten Zusammenarbeit ist die Vertiefung von Spezialwissen für arrivierte Journalisten zu den Themenfeldern Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur oder Sport. Dr. Meinrad Rahofer, Geschäftsführer des KfJ: "Mit dieser Kooperation ist dem KfJ einmal mehr eine Weiterentwicklung seiner bisherigen Geschäftstätigkeit gelungen. Wir freuen uns, ein neues Instrument der Fortbildung anbieten zu können, und wir haben mit der Salzburg AG einen guten Partner gefunden. In unserer Zusammenarbeit ist auch ganz klar geregelt, dass es keinerlei inhaltlichen Einfluss der Salzburg AG auf die Themenstellung bzw. auf die Einladungsliste geben wird. Weiters ist festgehalten, dass pro Jahr zumindest zwei Journalisten-Updates in den nächsten drei Jahren stattfinden werden, allesamt im KfJ in Salzburg."

Fachinfos von Profis für Profis: Kostenlose Journalisten- Updates

Dr. Arno Gasteiger, Sprecher des Vorstands der Salzburg AG: "Viele Themen werden immer komplexer und entwickeln sich unübersichtlich und rasch. Das KfJ und die Salzburg AG bieten mit dieser für Journalisten kostenlosen Fortbildungsreihe ein Spezialtraining für komplizierte Materien. Es freut uns als Salzburg AG, bei dieser Form der innovativen Weiterbildung für Journalistinnen und Journalisten Partner zu sein." Die Sponsor-Leistung besteht in der Übernahme der Honorare und Fremdkosten für die jeweiligen Gastreferenten.

Erstes Journalisten-Update: "Finanzjournalismus"

Das erste Journalisten-Update findet im September 2004 in Salzburg statt und beschäftigt sich mit dem Thema Finanzjournalismus. Salzburger Redakteurinnen und Redakteure können dabei gratis ihr Know-how zu den Themen Aktien, Anleihen, Fonds, Sparbuch und andere Finanzprodukte vertiefen. Unter Anleitung von renommierten Finanzexperten und einem international anerkannten Fachjournalisten für Finanzen (angefragt ist der Ressortleiter 'Finanzen/Börse' einer renommierten deutschen Tageszeitung) werden an einem Abend Informationen, Fachwissen, Tipps und Tricks zum Thema Finanzjournalismus geboten.

Kuratorium für Journalistenausbildung: Facts & Figures

Das Kuratorium für Journalistenausbildung ist eine gemeinsame Einrichtung der Mediensozialpartner zur Aus- und Weiterbildung heimischer Journalisten. Das KfJ wurde 1978 gegründet und ist Mitglied in der European Journalism Training Association. Mehr unter http://www.kfj.at.

Salzburg AG: Facts & Figures

Die Salzburg AG ist ein Dienstleistungsunternehmen für Energie und Infrastruktur in Stadt und Land Salzburg. Neben Strom (260.000 Kunden) zählen Erdgas (28.000 Kunden), Fernwärme (19.000 Kunden), Wasser (150.000 Einwohner), Verkehr (49 Millionen Fahrgäste pro Jahr), Telekommunikation, Kabel-TV (74.000 Kunden) und Internet (26.000 Kunden) zur breiten Angebotspalette der Salzburg AG. Umsatz 2003: Euro 515,5 Mio.; Mitarbeiterstand: 2.080. Mehr unter http://www.salzburg-ag.at/presse.

Rückfragen & Kontakt:

Sigi Kämmerer, Salzburg AG, Tel. 0662/8884-2802,
pr@salzburg-ag.at, http://www.salzburg-ag.at
Dr. Meinrad Rahofer, GF KfJ, Tel. 0662/834133-0,
office@kfj.at, http://www.kfj.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAG0001