Polizeiwachzimmer Viktring und Annabichl sollen dauerhaft besetzt werden

Schriftliche Zusage von BM Strasser an LH Haider

Klagenfurt (LPD) - Für die Polizeiwachzimmer Viktring und
Annabichl konnte eine positive Lösung des Personalproblems erreicht werden. Das teilte heute, Montag, Landeshauptmann Jörg Haider mit. Innenminister Ernst Strasser habe in einem Brief versichert, dass von der Bundespolizeidirektion Klagenfurt "durch entsprechende Personalmaßnahmen" alles unternommen werden solle, um die Wachzimmer in den beiden Klagenfurter Stadtteilen zukünftig "durchgehend mit Personal zu besetzen".

Der Landeshauptmann hatte den Minister bereits im Juni d.J. schriftlich um eine dauerhafte Besetzung dieser Wachzimmer ersucht. Außerdem übermittelte er Strasser eine entsprechende Unterschriftenliste betroffener Bürger. 2.384 Menschen hatten sich darin eingetragen.

Gerade in den stark besiedelten Stadteilen Viktring und Annabichl sei eine durchgehende Besetzung der Polizeiwachzimmer unbedingt notwendig, meinte Haider und verwies auf das "wachsende Sicherheitsbedürfnis" der Bevölkerung. Sparerlässen im Bereich der Sicherheit sei daher dringend ein Ende zu setzen, betonte der Landeshauptmann.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002