Brosz: Grüne lehnen Aufnahmetests für Lehramtsstudium ab

SP-Vorschlag ist nicht zielführend

Wien (OTS) Der SP-Vorschlag, den Zugang zu Lehramtsstudien zukünftig durch eine Aufnahmeprüfung zu beschränken, stößt beim Bildungssprecher der Grünen, Dieter Brosz, auf Ablehnung. "Bei diesem Vorschlag beißt sich die Katze in den Schwanz. Wie soll schon vor Beginn des Studiums festgestellt werden, ob eine Person für den LehrerInnenberuf geeignet ist? Das Studium und die praktische Ausbildung bilden ja erst die Basis für die Ausübung des Berufs," kritisiert Brosz. "Auch der Verweis auf Finnland ist nicht zielführend. In Finnland sind grundsätzlich Aufnahmetests für Studien vorgesehen, nicht nur für LehrerInnen. Allerdings gibt es in Finnland wesentlich mehr Studienplätze als in Österreich, nämlich für 80 Prozent der MaturantInnen eines Jahrgangs. Aufnahmetests würden in Österreich zu einem weiteren Rückgang der ohnehin schon geringen AkademikerInnenquote führen," so Brosz weiter.

Die von der SPÖ vorgeschlagene Vereinheitlichung der LehrerInnenausbildung findet Brosz hingegen sehr positiv. "Die Grünen fordern diese Vereinheitlichung schon lange. Das gegenwärtige System ist viel zu starr für die zukünftigen Herausforderungen. Durch die demographischen Veränderungen wird es aber auch notwendig sein, Angebote für bereits ausgebildete PflichtschullehrerInnen zu schaffen, damit sie an höheren Schulen unterrichten können," so Brosz abschießend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel (+43-1) 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001