Lopatka: Gusenbauer mit Matznetter im Clinch

Mehr Sparen bedeutet mehr Geld für Investitionen

Wien, 29. August 2004 (ÖVP-PK) Das von SPÖ-Budgetsprecher Christoph Matznetter angekündigte SPÖ-Wirtschaftsprogramm stifte bereits im Vorfeld seiner Präsentation große Verwirrung, sagte heute, Sonntag, ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka. Mit der Ankündigung Matznetters, die SPÖ wolle die Sparbuchsteuer für Gutverdiener von 25 auf 50 Prozent erhöhen, habe dieser nicht nur Wähler verunsichert, sondern auch Alfred Gusenbauer aufs Tapet gerufen. Dieser pfiff heute in der "Kronen Zeitung" seinen Budgetsprecher zurück. "Matznetter erweckt bei Gusenbauer schön langsam den Eindruck, gefährlich zu werden", so Lopatka. Gusenbauer reagiere deshalb verständlich allergisch. Schließlich werde der SPÖ-Budgetsprecher auch regelmäßig als sein Nachfolger kolportiert. "Die Mitglieder des Schattenkabinetts Gusenbauers werden immer mehr in die Dunkelheit zurückgedrängt", so der ÖVP-Generalsekretär - die Teamfähigkeit des SPÖ-Vorsitzenden jedoch dadurch immer mehr in Frage gestellt. ****

Zur Sparbuchsteuer von 50 Prozent für Gutverdiener erklärte der ÖVP-Generalsekretär, dass ohne Sparen in einer Volkswirtschaft ein nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum nicht möglich sei. Es sei grotesk, dass Matznetter vor allem jene aus Österreich vertreiben möchte, die mehr zurücklegen können. Auch solle der SPÖ-Budgetsprecher bedenken, dass Sparvermögen über den Finanzmarkt an die Unternehmen weitergegeben werden kann. Diese wiederum investieren die Mittel in Produktionsanlagen und ermöglichen damit den Konsum von morgen. "Mehr Sparen bedeutet daher mehr Geld für Investitionen", so Lopatka. Anstatt Sparfreudige aus Österreich zu vertreiben, sollte sich der SPÖ-Budgetsprecher Gedanken machen, wie er die gestiftete Verwirrung wieder gut machen kann, so Lopatka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001