WKÖ: Internationale Berufsbildungskonferenz IVETA eröffnet

Römer: Wirtschaftskammer Österreich hat mit dem WIFI internationale Vorbildfunktion bei Berufsaus- und Weiterbildung

Wien (PWK 561) - Eine solide Berufsausbildung ist der Grundstein
und Garant für eine gesicherte Zukunft. Unter diesem Motto steht die 14. Internationale Berufsbildungskonferenz IVETA (International Vocational Education and Training Association), die heute (Mittwoch) von WKÖ-Vizepräsidentin Renate Römer im Haus der Wirtschaft in Wien eröffnet wurde. Bis Freitag werden über 300 Fachleute aus 40 Ländern über Erfahrungen und Konzepte der beruflichen Bildung diskutieren.

Römer wies in ihrer Eröffnungsrede auf die besondere Stellung des WIFI der Wirtschaftskammer Österreich im Bereich der beruflichen Aus-und Weiterbildung sowie der Erwachsenenbildung hin. Römer:
"Österreich hat mit dem WIFI eine Institution, um die uns andere Länder beneiden. Insgesamt besitzt das WIFI 80 Stützpunkte über Österreich verteilt und im Durchschnitt besuchen jährlich zehn Prozent der Beschäftigten mindestens einen WIFI-Kurs." Das Besondere am WIFI sei, dass die Kurspalette wirklich alles abdecke - vom Sprachkurs bis zur Managerweiterbildung.

Römer betonte, dass das WIFI aber nicht nur auf nationaler Ebene den Auftrag für Aus- und Weiterbildung wahrnehme. Mit dem WIFI-IKT (International Know How Transfer) hat das WIFI mit seinem Kursangebot bereits den Schritt über die Grenze gewagt. In Prag und Budapest ist es bereits aktiv und demnächst soll auch in Belgrad durchgestartet werden.

Die Ausdehnung der Aktivitäten in Richtung Osteuropa entspricht auch genau den Zielen der IVETA-Konferenz. Der Schwerpunkt der diesjährigen Konferenz liegt bei der EU-Erweiterung und Südosteuropa. So hat auch Erhard Busek, Sonderkoordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa, die Patronanz übernommen. Die Konferenzthemen gliedern sich in folgende Punkte: Berufsbildung - ein Beitrag zur Armutsbekämpfung?; Herausforderungen an die Berufsbildung in einem erweiterten Europa; Lebenslanges Lernen und die Wissensgesellschaft -was bedeuten sie für Berufsbildung?; Berufsberatung und Karriereentwicklung - Verbindungen zur Berufsbildung. (BS)

Infos: www.ivetavienna2004.info

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ingrid Trenner, KIST-Consult
orga@ivetavienna2004.info bzw. office@kist-consult.com
+43/664 3718176

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002