Studien-Präsentation "Wissenschaftsjournalismus" am 26.8. in Alpbach

Studiengang Journalismus der FH Joanneum Graz untersuchte "Wissenschaftsjournalismus und seine Rezeption" - Ergebnisse werden bei Alpbacher Technologiegesprächen vorgestellt

Wien (OTS) - Der Studiengang Journalismus und Unternehmenskommunikation der Fachhochschule JOANNEUM (Graz) hat in einer aktuellen Studie untersucht, welche Art von Wissenschaftsjournalismus sich die modernen MedienkonsumentInnen wünschen. Die Ergebnisse offenbaren eine tiefe Sehnsucht nach Qualitätsjournalismus - und zeigen, wie wenig die ProduzentInnen wissenschaftsjournalistischer Berichte über ihre KonsumentInnen wissen.

Die Studie wird in dem Sammelband "SciencePop -Wissenschaftsjournalismus zwischen PR und Forschungskritik" (Herausgeber: Christian Müller, Wissenschaftsredakteur in der APA-Austria Presseagentur) veröffentlicht, der im September im Grazer Nausner & Nausner Verlag erscheint.

Am Rande der Alpbacher Technologiegespräche stellen Vertreter des FH-Studiengangs Journalismus und des Verlags die Ergebnisse der Studie vor. Zu dieser Präsentation am

Donnerstag, 26. August, 19.00 Uhr, im Alpbacher Kongresszentrum,

laden wir Medienvertreter und Interessierte herzlich ein.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Gabriele Russ, Professorin am Journalismus-Studiengang der FH JOANNEUM
  • Christian Eigner, Verlag Nausner & Nausner
  • Univ.Prof. Erich Gornik, Vizepräsident Europäisches Forum Alpbach und Autor in dem Sammelband
  • Christian Müller, Herausgeber

Rückfragen & Kontakt:

Christian Müller
Tel: 0664/813 4 819

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003