Strategieplan für Wien - Schieder: "Stadt nutzt Chancen und Herausforderungen!"

"Wiener ÖVP fordert, was Stadtregierung ohnehin umsetzt - breite öffentliche Diskussion im Herbst"

Wien (SPW-K) - "Die Wiener ÖVP fordert genau das, was die Wiener Stadtregierung ohnehin umsetzt. Außerdem wird, wie bei der Präsentation im Frühjahr angekündigt, noch im Herbst eine breite öffentliche Diskussion über den Strategieplan gestartet", zeigt sich der stellvertretende Vorsitzende des Wiener Planungsausschusses, Gemeinderat Mag. Andreas Schieder, über die Kritik der Wiener ÖVP am Strategieplan für Wien verwundert. "Auch die politischen Fraktionen im Gemeinderat wurden bereits zum konstruktiven Dialog und zur Stellungnahme eingeladen. Die Vorwürfe der ÖVP sind somit überhaupt nicht nachvollziehbar - immerhin hat sie aber zumindest mitbekommen, welche Schwerpunkte die Wiener Stadtregierung setzt."****

Mangels Perspektive und Phantasie falle der Wiener ÖVP aber offensichtlich nichts Besseres ein, als Dinge zu fordern, die ohnehin in Realisierung bzw. in Planung seien, betonte Schieder unter Hinweis auf die zahlreichen Maßnahmen im Rahmen der Europaregion Centrope als auch auf die laufenden Arbeiten im Bereich des von der ÖVP angesprochenen "Kunstplatz Karlsplatz". Auch sei die ÖVP daran erinnert, "dass sie es gewesen ist, die das Wiener Demokratiepaket beim Verfassungsgerichtshof angefochten hat und somit der eigentliche Hemmschuh in der Weiterentwicklung einer modernen Demokratie in Wien ist."

Der neue Strategieplan sei im Zusammenwirken der gesamten Stadtregierung, der Magistratsdirektion und vielen Mitarbeitern des Magistrats der Stadt Wien sowie unter Einbeziehung der Fonds und anderer Institutionen mit Bezug zur Stadt Wien neu konzipiert worden - "die ÖVP desavouiert mit ihrer unqualifizierten Kritik somit auch die intensive und fundierte Arbeit zahlreicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Magistrats", so Schieder.

"Die Wiener Stadtregierung zeigt mit dem neuen Strategieplan Kontinuität zum bisherigen Strategieplan, setzt aber auch neue Impulse und Akzente, um den neuen Rahmenbedingungen gerecht zu werden", so Schieder. Zudem würden im neuen Stadtenwicklungsplan, der 2005 dem Gemeinderat vorgelegt werden soll, die strategischen Ziele auch in ihrer räumlichen Ausprägung ihren Niederschlag finden.

Der Strategieplan ist im Internet auf www.wien.at/stadtentwicklug/strategieplan abrufbar bzw. haben unter www.forum.wien.at alle Wienerinnen und Wiener die Möglichkeit, den Strategieplan zu diskutieren, Fragen zu stellen und ihre Anliegen und Meinungen einzubringen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001