Wohngruppen, Snoezelen und Memory-Garten

SeneCura errichtet Österreichs erstes Zentrum für Demenzbetreuung Baubeginn für 110 Pflegeplätze im Sozialzentrum Grafenwörth

Wien/Grafenwörth (OTS) - Mit der Grundsteinlegung erfolgte am Sonntag der Start für den Bau des SeneCura Sozialzentrums Grafenwörth. Das Besondere daran: Im Sozialzentrum Grafenwörth wird Österreichs erstes Zentrum für Demenzbetreuung eingerichtet.

Dabei wird erstmals im deutschsprachigen Raum das Naomi Feil-Konzept zur demenzgerechten Lebensraumgestaltung baulich umgesetzt. Insgesamt bietet das Sozialzentrum Grafenwörth 110 Pflegeplätze, 30 davon in speziellen Wohngruppen für DemenzpatientInnen. In rund einem Jahr wird das neue Sozialzentrum bezugsfertig sein.

Das neue Sozialzentrum Grafenwörth entsteht als zweigeschossiges Pflege- und Sozialzentrum mit insgesamt 110 Pflegeplätzen und großzügigen Außenanlagen auf einem 10.000 m2 großen Grundstück. Die Besonderheit dieses Projekts ist die im deutschsprachigen Raum erstmalige architektonische Planung und bauliche Umsetzung einer demenzgerechten Lebensraumgestaltung nach Naomi Feil.

Wohngruppen, Memory-Garten und Snoezelen-Raum

Die rund 30 Demenz-PatientInnen in Grafenwörth werden in eigenen Wohngruppen wohnen, da kleine und überschaubare Strukturen mit kurzen Wegen den PatientInnen am meisten entgegenkommen. Auch in der Detailgestaltung wird von der Farbgestaltung über die Lichtplanung bis hin zu rutschfesten Bodenbelägen auf die besonderen Bedürfnisse der DemenzpatientInnen geachtet.

Die ebenerdig gelegenen Wohngruppen verfügen über einen direkten Ausgang in einen Memory-Garten, der mit geschützten "Wanderstrecken" die sinnlichen Wahrnehmungen der PatientInnen anregen wird. Die sensitive Gartenanlage aktiviert mit Vogelhaus, Kräuterbeet, Springbrunnen, Obstbäumen, Gemüsebeet, Blumenwiese, Teich und Steingarten alle Sinne - vom Hören über das Schmecken, Riechen und Fühlen bis zum Sehen. Der Memory-Garten in Grafenwörth wird der erste Memory-Garten Österreichs sein.

Gleiches gilt für den Snoezelen-Raum, der ein weiteres zentrales Element zur Steigerung der der Lebens- und Betreuungsqualität im Demenzzentrum Grafenwörth sein wird. Das in den Niederlanden entwickelte Konzept des Snoezelen bietet Menschen mit sensorischen Störungen und Einschränkungen adäquate Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Snoezelen steht als Sammelbegriff für eine Vielzahl von Aktivitäten auf sensorischer Ebene. Im Demenzzentrum Grafenwörth werden die PatientInnen in einem eigenen Snoezelen-Raum solche Angebote vorfinden.

Die gesamte Planung dieser in Österreich einzigartigen Demenzstation durch SeneCura erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Gesundheit und Soziales bei der Niederösterreichischen Landesregierung.

Neue Maßstäbe in der Demenzbetreuung

Mit der Realisierung dieses Zentrums setzen das Land Niederösterreich und SeneCura tatsächlich neue Maßstäbe in der Demenzbetreuung: "Die Pflege und Betreuung der älteren Menschen steht in Niederösterreich auf starken Beinen. Zu den Landespflegeheimen brauchen wir auch verlässliche private Partner, die ihre Kompetenz bei der zeitgemäßen Pflege und Betreuung alter Menschen täglich beweisen" erklärte Landeshauptmann-Stellvertreterin Liese Prokop. "SeneCura geht mit der Errichtung des Demenzzentrums einen neuen zukunftsweisenden Weg. Er baut auf die Ziele des Landes, den Menschen ein Altern in Würde mit hoher Lebensqualität zu ermöglichen", so Prokop weiter.

"Diese Kooperation mit dem Land Niederösterreich ist in mehrfacher Hinsicht beispielhaft: Zum einen setzen wir in Grafenwörth tatsächlich neue Maßstäbe in der Betreuung von demenzkranken SeniorInnen. Zum anderen zeigt die Kooperation, welches Innovations-und Lösungspotenzial in der Zusammenarbeit von öffentlicher Hand und Privaten liegt. Denn trotz dieses einmaligen Betreuungs- und Architekturkonzepts wird das Sozialzentrum Grafenwörth als privates Heim im öffentlichen Auftrag geführt und damit für jedermann zugänglich sein," betonte SeneCura-Geschäftsführer Thomas Flatz.

"Neben den 110 Pflegeplätzen wird das neue Sozialzentrum auch Betten für Kurzzeit- und Urlaubspflege sowie einen Kindergarten und Hort beherbergen. Damit wird das Pflege- und Gesundheitszentrum zu einem generationenübergreifenden Kommunikationszentrum und zu einer wichtigen Schnittstelle im sozialen Leben der Gemeinde", freut sich Bürgermeister Mag. Alfred Riedl.

Daten und Fakten zum SeneCura Sozialzentrum Grafenwörth Geschätztes Investitionsvolumen: ca. 11 Mio. EUR
Neu geschaffene Arbeitsplätze: ca. 55
Pflegeplätze: 110, davon 30 für DemenzpatientInnen

SeneCura in Österreich Die SeneCura Kliniken- und Heimebetriebsgesellschaft m.b.H. mit

Sitz in Wien errichtet und betreibt Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen. Mit insgesamt 15 Pflegeheimen, 693 Betten und 455 MitarbeiterInnen in Kärnten, Vorarlberg, Niederösterreich, der Steiermark und dem Burgenland ist SeneCura einer der größten privaten Pflegeheimbetreiber Österreichs. Die Betreuungseinrichtungen von SeneCura sind öffentlich und für alle zugänglich: Die Kosten für den Pflegeheimplatz sind durch das Bundespflegegeld und die landesspezifischen Pflegesätze abgedeckt. Mit Bezugspflege, der freien Gestaltung des Tagesablaufs und umfangreichen Angebote zu gemeinsamen Aktivitäten setzt SeneCura das Motto "Näher am Menschen" praktisch um. Durch die Kooperation mit der Österreichischen Wachkomagesellschaft und der Österreichischen Vinzenzgemeinschaft verfügt SeneCura über wichtiges zusätzliches Know-how im Pflege- und Sozialbereich.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Rudolf Öhlinger
Thomas Flatz (MAS)
SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgesmbH
1060 Wien, Capistrangasse 5/1/54
Tel.: 01/585 61 59-0
office@senecura.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002