Christian Planer holt Bronzemedaille in Athen

Verteidigungsminister Platter gratuliert dem erfolgreichen Heeressportler

Wien (OTS) - Zugführer Christian Planer hat heute beim Schießen Kleinkaliber Dreistellungsmatch die Bronzemedaille für Österreich errungen. Der Angehörige des Heeres-Leistungsportzentrums Innsbruck ist damit der dritte heimische Sportler, der bei den Olympischen Spielen in Athen eine Medaille gewinnt.

Verteidigungsminister Günther Platter gratulierte dem erfolgreichen Soldaten zu diesem großartigen Resultat. "Die Leistungen unserer Sportler zeigen immer wieder, wie wichtig eine professionelle Vorbereitung ist. Unsere Heeressportzentren bieten dafür die besten Trainingsbedingungen", sagte Platter.

Mehr als die Hälfte der österreichischen Wettkämpfer in Athen sind Heeressportler: Von insgesamt 74 Teilnehmern kommen 39 aus dem Bundesheer. In den vergangenen 25 Jahren wurden mehr als 4.380 Spitzensportler durch die Armee gefördert. 8 Olympiasieger, 35 Weltmeister und 324 Europameister waren oder sind Heeres-Angehörige. In Athen sind die Heeressportler in den Disziplinen Fechten, Judo, Kanufahren, Leichtathletik, Radfahren, Dressurreiten, Rudern, Ringen, Schießen, Segeln, Schwimmen, Turmspringen, Taekwondo, Triathlon, Tischtennis und Beach Volleyball vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001