ÖAMTC: Arbeitsunfall am Bauernhof

Christophorus Notarzthubschrauber flog Schwerstverletzten

Wien (ÖAMTC-Presse) - Ein Bauer aus Niederösterreich verletzte sich Donnerstagnachmittag bei Arbeiten an seinem Mähdrescher schwer. Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber flog den Landwirt ins Krankenhaus.

Gegen 15:30 Uhr griff der Bauer aus dem Bezirk Korneuburg in den Körnertank seines Mähdreschers. Er wollte vermutlich Reinigungsarbeiten durchführen. Dabei gelangte er mit einem Arm zwischen sich drehende Maschinenteile. Er wurde bis zur Schulter eingeklemmt. Die Frau des Landwirts entdeckte das Unglück und alarmierte das Rote Kreuz und die Feuerwehr. Umgehend wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 aus Wien an die Unfallstelle beordert. Nach einer schwierigen und langwierigen Bergung, - die Feuerwehr befreite den Verletzten mit einer Bergeschere, - wurde der Bauer in das AKH Wien geflogen.

(Schluss)

ÖAMTC/Informationszentrale / kön

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002