Wien Mitte: Öffentliche Auflage bis 30. September

Wien (OTS) - Wie bereits berichtet, gibt es bis 30. September die Möglichkeit, in den neuen Entwurf zum Flächenwidmungs- und Bebauungsplan für das Projekt Wien Mitte (Plan Nr. 7669) Einsicht zu nehmen bzw. eine Stellungnahme dazu abgeben. Im Rahmen der "planeinsicht online" ist es auch möglich, die Einsicht- und Stellungnahme über Internet abzuwickeln. Parallel zur öffentlichen Auflage informiert eine kleine Ausstellung am Bahnhofsgelände, die am Donnerstag in Vertretung des Bezirksvorstehers von BV-StV DI Rudolf Zabrana eröffnet wurde, auf vier Schautafeln über den Flächenwidmungsentwurf bzw. das Projekt. Der Planentwurf wurde auf Basis des Siegerprojekts der Architekten Henke / Schreieck erarbeitet und bietet die rechtliche Grundlage für die Realisierung des Projekts. Zabrana wünschte dem neuen Projekt viel Erfolg, der Flächenwidmungsplan soll, nach Einarbeitung eventueller Stellungnahmen, noch heuer dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt werden.****

Der Entwurf des Plandokuments umfasst das Gebiet zwischen Marxergasse, Invalidenstraße, Große Ungarbrücke, Am Stadtpark, Landstraßer Hauptstraße und Gigergasse im 3. Bezirk, Kat. G. Landstraße. Der Plan liegt vom 19. August bis 30. September 2004 in der Magistratsabteilung 21 A (Stadtteilplanung und Flächennutzung Innen-West), 1., Rathausstraße 14-16, Planungsauskunft Wien (1. Stock, Tel. 4000/8840) jeweils Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag bis 17.30 Uhr zur öffentlichen Einsicht auf.

Die Einsichtnahme ist bis zum 23. September 2004 auch in der Bezirksvorstehung für den 3. Bezirk, 1030 Wien, Karl-Borromäus-Platz 3 während der dortigen Amtsstunden möglich.

Stellungnahmen zu diesem Entwurf können innerhalb des Zeitraumes der öffentlichen Auflage in schriftlicher Form, bitte mit Angabe der unten angeführten Plannummer, an die Magistratsabteilung 21 A gerichtet werden.

Sobald die öffentliche Auflage abgelaufen ist, werden die eingelangten Anliegen geprüft und nach Möglichkeit berücksichtigt. Über alle eingelangten Stellungnahmen wird dem Gemeinderat berichtet, der schließlich über den neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan entscheidet. Anschließend wird der neue Plan als Verordnung kundgemacht und ist damit rechtswirksam. Gegen Ersatz der Druckkosten kann man den Flächenwidmungs- und Bebauungsplan dann in der Magistratsabteilung 21 A, 1., Rathausstraße 14-16 (1. Stock), erwerben und zwar Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 12.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag bis 17.30 Uhr.

Weiterführende Informationen bzw. die öffentliche Einsichtnahme im Internet unter

o http://www.iemar.tuwien.ac.at/wien-mitte/ o http://www.wien.at/planentwurf-oa/pnr7669/p7669-auflage.htm

Ausstellung Projekt Wien Mitte: 19. August bis 30. September 2004 im Verbindungsgang zwischen CAT und Bahnhofshalle, neben dem Eingang des CAT. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013