Behördenaktion in Mariahilfer Straße erfolgreich fortgesetzt

Wieder zahlreiche illegal aufgestellte Werbetafeln und Kleiderständer

Wien (OTS) - Das Büro für Sofortmaßnahmen hat Mittwoch Nachmittag die Räumung von nicht genehmigten Gut auf Gehsteigen auf der Inneren Mariahilfer Straße erfolgreich fortgesetzt. Zwischen der Neubaugasse und der sogenannten Zweierlinie wurden auf Seite des 7. Bezirkes hauptsächlich vor Geschäften nicht genehmigte Warenkörbe, Kleiderständer und Werbetafeln durch Mitarbeiter der MA 48 (Straßenreinigung) entfernt. Exakt waren es 15 illegale Werbetafeln, acht Organstrafmandate wurden ausgestellt und insgesamt schrieben die Mitarbeiter des Büros für Sofortmaßnahmen (MDKS -Magistratsdirektion-Krisenmanagement und Dezernat für Sofortmaßnahmen) 40 Anzeigen.

Illegaler Schanigarten wurde geräumt

Auch diesmal erwischte es wieder einen Schanigartenbesitzer, der seinen Garten unerlaubt ausgedehnt und öffentliches Gut für seine geschäftlichen Interessen widerrechtlich benutzt hatte. Ihm droht eine hohe Geldstrafe. Wirtschaftskammer und Bezirksvorstehungen der Bezirke 6 und 7 begrüßen die Aktion, die in den nächsten Wochen sowohl in der Mariahilfer Straße als auch in anderen bekannten Einkaufsstraßen seine Fortsetzung finden wird. Die Geschäftsinhaber waren über die geplante Schwerpunktaktion schon vor einiger Zeit von Seiten der Wirtschaftskammer informiert worden. (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 043
Handy: 0664/441 37 03
las@m53.magwien.gv.at
OAR Ernst Graf
Büro für Sofortmaßnahmen
Tel.: 4000 75 221
Handy: 0664 414 74 00

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009