"Die offenen Ärsche" von Schwaz

Musikfestival Outreach geht erfolgreich zu Ende

Wien (OTS) - Rund 4000 Musik-Studenten und Musik-Fans haben heuer Franz Hackl’s "Outreach" in Schwarz besucht. 45 renommierte Top-Musiker und Musik-Fachexperten aus dem In- und Ausland - darunter Cindy Blackman, DJ Spooky, Adam Holzman, Dave Taylor, das Wiener Posaunenquartett oder Hans Platzgumer - haben in 17 Jazz-, Kammermusik-, Folk-, Pop- und Remix-Projekten seit Anfang August Tirol einmal mehr zum alpinen Zentrum der Festwochen junger Musik avancieren lassen.

"'Outreach' war auch heuer wieder ein großer Erfolg", freut sich Franz Hackl, Spiritus Rector der Academy und des Festivals. "Zum einen, weil die Künstler alle enorm gefordert wurden; es waren ja alle Projekte eigens für ,Outreach‘ entwickelt worden. Zum anderen, weil das Publikum gar nicht genug davon kriegen konnte, dabei zu sein, wenn Top-Musiker ohne Netz arbeiten und sich dabei den Arsch aufreißen."

Am Sonntag, 22. August, endet nun "Outreach" 2004 fulminant, wie es begonnen hat, mit einem weiteren Namen aus dem Who is Who der Jazzwelt: Harvie S., Bassist, der gemeinsam mit Größen wie Stan Getz, Chet Baker, Toots Thielemans oder Art Farmer musizierte und sich mit seiner Harvie S Band in den vergangenen Jahren insbesondere dem Latin-Jazz verschrieben hat. Im Schloß Mitterhart in Schwarz leitet er ab 20.30 Uhr eine Public Academy unter dem Titel "Latin on the Jazz Side".

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Lamprecht
Leisure Communication
Tel.: +43/1 5354817

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001