Renato Zanellas erste Bilanz

Wörtherseefestspiele 2004 gingen zu Ende

Klagenfurt (OTS) - Gestern starb "Tosca" zum letzten Mal auf der Wörtherseebühne.
Mit der letzten Vorstellung vom Musical "Tosca - amore disperato" di Lucio Dalla gingen die ersten Wörtherseefestspiele Klagenfurt zu Ende. 36 Veranstaltungen mit vier unterschiedlichen Produktionen -Spartacus - MOMIX - Charity Gala und das Musical "Tosca" standen am Programm des ersten Festspielsommers. An die ca 70.000 Karten wurden aufgelegt.

"Der Schlussapplaus gehört den Künstlern und dem Publikum". Mit diesen Worten verabschiedete sich der designierte Intendant, Renato Zanella. Er verwies in seiner Schlussrede darauf, dass die Kontinuität von Festspielen auch wesentlich durch den Zuspruch des Publikums gewährleistet werden könne. Das rege Publikumsinteresse habe gezeigt, dass man in Kärnten "Festspiele mit eigenem Profil schaffen kann". Innerhalb kürzester Zeit, sei es gelungen, sich neben den "größeren Brüdern" wie Bregenz und Salzburg als Sommer-Festspiele zu positionieren.

Neben dem "außergewöhnlichen engen Kontakt zum Publikum" freut er sich über das enorme Medienecho, das über seine Erwartungen hinausging und auch internationale Aufmerksamkeit erlangte. Insgesamt waren im Pressebüro der Wörtherseefestspiele 145 Journalisten akkreditiert, wovon 22 Journalisten aus Italien und 13 aus dem Nachbarland Slowenien verzeichnet werden konnten.

Aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse mussten 4 Vorstellungen ganz abgesagt werden. Weitaus öfter harrten die Festspielbesucher bei schlechtem Wetter aus: An sieben Abenden war es sehr feucht und kalt, an drei hat es zwischendurch geregnet." Dass die Leute trotzdem geblieben sind, freue ihn besonders.

Im nächsten Jahr steht unter anderem die deutschsprachige Erstaufführung von Napoleon, mit Uwe Kröger als Hauptdarsteller auf dem Programm, das vor vier Jahren am Londoner Shafetsbury Theatre einen großen Erfolg gefeiert hat.
Enge August kommt die internationale Opern- und Theaterregisseurin Franzesca Zambello nach Klagenfurt, um sich von der Seebühne "ein Bild zu machen".

"Das Publikum werde er auf alle Fälle vermissen" so Zanella.

Tickets im Kartenbüro der Wörtherseefestspiele: ++ 43 463 5073 55 -33
http://www.woertherseefestspiele.com

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Wörtherseefestspiele Klagenfurt
Dr. Margit Skias
office@skias-pr.info

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001