Theaterintendant Pflegerl ist Parteimitglied der Grünen

Strutz: Jetzt ist parteipolitisches Agieren gegen FPÖ und SPÖ nachvollziehbar

Wien (OTS) - 2004-08-16 (fpd) Mit seinem Sommerinterview in der Kleinen Zeitung hat der Landessprecher der Grünen Rolf Holub das Geheimnis um das politische Agieren von Stadttheaterintendant Dietmar Pflegerl gelüftet. Pflegerl ist bereits bei der letzten Landesversammlung der Grünen Mitglied der politischen Partei geworden.
"Dieser Tatsache verschweigend, hat Pflegerl sich nicht nur im Landtagswahlkampf sondern auch insbesondere bei der Bildung der Blau-Roten Koalition in Kärnten besonders stark politisch engagiert. Hätte Pflegerl seine politischen Karrierepläne gleich offen bekannt, wäre auch für die Öffentlichkeit nachvollziehbar gewesen warum er sich gegen die politischen Mitbewerber und insbesondere Landeshauptmann Jörg Haider in den letzten Monaten besonders stark ins Zeug legte", sagte heute Landesparteiobmann Martin Strutz.

Interessant wäre es, zu erfragen, aus welchen Gründen Pflegerl seine Parteimitgliedschaft bei den Grünen bisher in der Öffentlichkeit verschwiegen hat und immer versuchte, den Eindruck einer politischen Unabhängigkeit zu erwecken. Nun sei auch nachvollziehbar warum das Stadttheater Klagenfurt politisch eindeutig zuordenbare Aktionen setzte, wie beispielsweise rund um den 10. Oktober, die mit dem Gedankengut der Grünen Partei mehr als konform gingen. Auch das in der Öffentlichkeit stark politische Auftreten gegenüber Landeshauptmann Jörg Haider sei nicht in der von Pflegerl immer strapazierten "Freiheit der Kunst" zu sehen, sondern sei - wie seine Mitgliedschaft bei den Grünen belegt - beinhartes parteipolitisches Kalkül, führte Strutz weiter aus.

Völlig unglaubwürdig sei die Forderung Pflegerls nach parteiunabhängigen Personen im Theaterausschuss, wenn der Theaterintendant selbst engagiertes Parteimitglied ist, meinte Strutz weiter. In Anlehnung an ein Pflegerl-Zitat meinte Strutz: "Der Landessprecher der Grünen hat unabsichtlich mit seinem Sommerinterview Pflegerl "die Maske vom Gesicht gerissen"".

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272
petra.roettig@fpoekaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001