Favoritner ÖVP fordert rasche Klimatisierung der U1

Morgen Fototermin "Gegen Gratis-Sauna in der U1"

"Glücklicherweise war der bisherige Sommer für U1-Benützer nicht sehr heiß, die nächsten Tage sollen aber laut Wetterprognose extreme Hitze in die Stadt bringen und damit zur Qual für die U-Bahn-Fahrer werden", so der gf. Parteiobmann der Favoritner ÖVP und ÖAAB-Landesgeschäftsführer Alfred HOCH: "Durch die Stahlverkleidung der Tunnelröhren etc. ist die Erwärmung gerade in der Linie U1 besonders groß".****

Die Favoritner ÖVP hat in den letzten Jahren durch ihren Verkehrssprecher Mag. Rainer SEDLMAYER eine Vielzahl von Anträgen zur raschen Verbesserung der unhaltbaren Situation in der U1 gestellt -alle wurden von der SPÖ kalt abgelehnt:

  • Klimatisierung aller Waggons: ABGELEHNT
  • Klimatisierung eines Waggons pro Zug: ABGELEHNT
  • Klimatisierung der Stationen: ABGELEHNT
  • Verwendung der neuen - klimatisierten - U-Bahn-Züge zuerst in der U1: ABGELEHNT

Die SPÖ in Wien und im Bezirk muss, so der gf. Parteiobmann, im Interesse der zahlenden Fahrgäste rasch handeln: "Für die Favoritner ÖVP sind komfortable Öffentliche Verkehrsmittel eine Selbstverständlichkeit, weil sie zum positiven Lebensgefühl vieler Bürger beitragen", so HOCH. Leider ist das für die SPÖ in Wien kein wirkliches Anliegen. "Wenn schon die Benützung der Öffentlichen Verkehrsmittel nicht gerade billig ist, sollte die Fahrt damit wenigstens komfortabel sein", so HOCH abschließend.

Terminaviso:
Morgen Fototermin: 17.8., 16 Uhr: U-Bahn-Station Reumannplatz: "Gegen eine Gratis-Sauna in der U1" u.a. mit NR Christine MAREK und gf. ÖVP-Bezirksparteiobmann Alfred HOCH

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002