ÖAMTC: Was tun gegen heißen Kindersitz ?

Club-Experte rät: Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Sonne und Temperaturen an die 35 Grad
Celsius sind von dem Meteorologen für diese Woche angekündigt. "Einen schmerzhaften Schock kann da der Nachwuchs erleben, wenn er in den Kindersitz gesetzt wird", warnt Helmut Goldemund aus der ÖAMTC-Informationszentrale. Unter direkter Sonneneinstrahlung kann der Bezugsstoff nämlich leicht Temperaturen von weit über 50 Grad erreichen. Ein Tuch oder eine Decke, die im geparkten Auto über den Sitz gelegt werden, schaffen Abhilfe. Zusätzlich sollte auch ein Karton hinter die Windschutzscheibe geklemmt werden, damit die Sonne nicht direkt einstrahlen kann. "Auch bei glühender Hitze müssen die Kinder gesichert sein. Unbedingt die Gurte anlegen. Nur so ist im Ernstfall ein sicherer Halt gegeben", appelliert der ÖAMTC-Experte abschließend an die Eltern.

(Schluss)

ÖAMTC-Informationszentrale/GO

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001