ARBÖ: Fußball-"Bruderkampf" gegen Deutschland lockt Zehntausende in das Ernst-Happel-Stadion

Wien (ARBÖ) - Das Fußball-Ländermatch zum 100-jährigen Jubiläum des ÖFB gegen Bundesrepublik Deutschland wird am kommenden Mittwoch wieder 10.000 ins Wiener Ernst-Happel-Stadion locken. Rund 25.000 Besucher werden versuchen die Österreich zum ersten Sieg seit 18 Jahren gegen den "großen" Bruder zu motivieren.

Zahlreiche Fans werden für die Anreise in den Wiener Prater das eigene Fahrzeug benutzen. Daher erwarten die Verkehrsexperten des ARBÖ vor allem auf der Meiereistraße, der Engerthstraße und dem Handelskai sowie der Stadionallee kilometerlange Staus. Längere Verzögerungen und erhebliche Verzögerungen werden auch vor den Ausfahrten Handelskai und Knoten Zentrum auf der A23, Südosttangente, in beiden Richtungen nicht ausbleiben. Da die Stadionallee nicht geöffnet wird, werden Parkplätze Mangelware sein. "Die Fans sollten bei der Anreise auf die öffentlichen Verkehrmittel umsteigen, um rechtzeitig vor dem Spielbeginn um 20:15 Uhr auf den Rängen Platz nehmen zu können", rät Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89121-280
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003