Mikl-Leitner: "Kinderbetreuung an Volksschulen ist erfolgreiche Initiative"

Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf oberstes familienpolitisches Ziel

St. Pölten (NÖI) - Die optimale Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf ist eines der obersten familienpolitischen Ziele Niederösterreichs. Um dies zu gewährleisten, muss die Kinderbetreuung stimmen. Und hier hat Niederösterreich bereits sehr viel getan - und zwar vom kostenlosen Kindergartenplatz bis zu Tagesmüttern:
Niederösterreich ist bei Betreuungsangeboten die Nr. 1 unter den Bundesländern, freut sich LR Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Aus Untersuchungen wissen wir, dass es bei Volksschulkindern von 6 bis 10 Jahren noch Defizite gibt. Aus diesem Grund wurde eine Initiative ins Leben gerufen, die es ermöglicht, dass nun vermehrt Volksschulkinder am Nachmittag an Volksschulen betreut werden. Niederösterreich ist das erste Bundesland, das diese Initiative anbietet, so Mikl-Leitner.

Mikl-Leitner: "So dynamisch, wie sich die Lebenssituation unserer Familien ändert, so flexibel muss auch eine zeitgemäße Familienpolitik sein und genau dem kommen wir in Niederösterreich nach".

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003