AUA-Warnstreik: Gorbach ruft zur Räson

Wien (OTS) - "Ich appelliere an die Personalvertreter, im Sinne ihrer Arbeitgeber - das sind die Kunden - an den Verhandlungstisch zurückzukehren", rief VK Infrastrukturminister Hubert Gorbach anlässlich der AUA-Warnstreiks zur Räson. Er kenne die AUA-Geschäftsführung als umsichtig und sozial kompetent und sei sich sicher, dass man zu einem guten Ergebnis kommen werde.

"Streik war noch nie ein taugliches Mittel, um Verhandlungsziele zu erreichen. Damit werden höchstens die Kunden vertrieben, die nicht einsehen, warum Konflikte auf ihrem Rücken ausgetragen werden", so Gorbach. Der Verkehrsminister verwies in diesem Zusammenhang auf die internationale Situation im Flugwesen und betonte: "In diesen schwierigen Zeiten sollten genau solche Kundenvertreibungsaktionen vermieden werden." (Schluss bxf)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 711 62/8400
christine.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0002