SPÖ Kärnten entschuldigt sich bei Landesrat Gerhard Dörfler

FPÖ-Landesrat wurde zu Unrecht von SPÖ kritisiert

Klagenfurt (OTS) - 2004-08-13 (fpd) Die SPÖ Kärnten entschuldigt sich heute beim Freiheitlichen Landesrat Gerhard Dörfler, weil sie ihn zu Unrecht kritisierte und falsche Anschuldigungen gegen ihn vorgebracht hat. Die SPÖ warf Dörfler Freunderlwirtschaft auf Steuerzahlerkosten und den Missbrauch von Steuergeld für Privatinteressen vor. Nachdem selbstverständlich kein Funken Wahrheit an den unwahren Behauptungen an den Sozialdemokraten war, musste die SPÖ diese unwahren Behauptungen voll inhaltlich zurückziehen und entschuldigte sich bei LR Dörfler.

Landesparteiobmann Martin Strutz kritisiert in diesem Zusammenhang den rauen Ton einzelner SPÖ Funktionäre, die oft in Parteisekretariaten Aussagen treffen, die bar jeder Grundlage sind und oft aus parteipolitischen Motiven geschehen und die menschliche Komponente völlig außer Acht lassen. "Der Widerruf sollte den Sozialdemokraten zum Denken geben und zukünftig einen besseren Stil - auch in OTS Aussendungen der Parteizentrale - ermöglichen", sagte Strutz heute.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272
petra.roettig@fpoekaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001