Karas erfreut über wichtiges Ressort für Ferrero-Waldner

Außenministerin der Kommission Barrosos wird wichtigen Beitrag leisten, die Rolle der EU in der Welt zu stärken

Wien, 12.August 2004 (ÖVP-PK) Erfreut zeigte sich heute, Donnerstag, der Vizepräsident der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament, MEP Mag. Othmar Karas, über die Ressortverteilung in der neuen EU-Kommission. ****

"Benita Ferrero-Waldner wird in ihrer neuen Funktion als Außenministerin der Kommission Barroso ihren Beitrag dazu leisten, die Rolle der EU in der Welt zu stärken", gab sich Karas überzeugt. Dabei werde Ferrero-Waldner ihre bisherige berufliche Tätigkeit bei UNO, OSZE und KSZE sehr zugute kommen. Zum Bereich der EU-Nachbarschaftspolitik sagte Karas, diese habe den Auftrag, Alternativen zum Vollbeitritt zur EU zu erarbeiten. "Aus sicherheits- und wirtschaftspolitischen Gründen ist das eine der zentralen Zukunftsfragen der EU."

"Österreich kann froh sein, dass Ferrero-Waldner als erfahrene und kompetente Außenpolitikerin ein Schlüsselressort in der EU-Kommission erhält, so der Vizepräsident der EVP-ED-Fraktion abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006