Scheibner begrüßt Bestellung Ferrero-Waldner zur Kommissarin für Außenbeziehungen

Wichtiges Ressort bedeutet auch Aufwertung Österreichs

Wien, 2004-08-12 (fpd) - FPÖ-Klubobmann Herbert Scheibner, der auch außenpolitischer Sprecher der Freiheitlichen ist, begrüßt die Bestellung von Benita Ferrero-Waldner zur Kommissarin für Außenbeziehungen und europäische Nachbarschaftspolitik. ****

Allen im Vorfeld laut gewordenen Gerüchten und Unkenrufen zum Trotz übernehme Ferrero-Waldner damit ein wichtiges Ressort. Dies bedeute auch eine Aufwertung für Österreich. Scheibner ist überzeugt davon, daß Ferrero-Waldner ihre Sache gut machen wird. Als bedauerlich bezeichnet er es in diesem Zusammenhang, daß die Opposition Ferrero-Waldner ihre Unterstützung versagt.

Scheibner regt auch an, das System der Bestellungen zu überdenken. Es sei nämlich merkwürdig, daß bis zur offiziellen Bekanntgabe kein Land wisse, wofür der eigene Kommissar zuständig sein werde. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0002