AVISO, PK, "Transplantationsmedizin: Die Zukunft liegt in der Immunologie anläßlich des XX. Internationalen Kongresses der Transplantation Society"

Montag, 6. September 2004, 10.00 Uhr, Austria Center Vienna

Wien (OTS) - "Eine der größten Herausforderungen der Transplantationsmedizin ist derzeit sicherlich die Immunologie. Die Zukunft der Transplantationsmedizin liegt in der Toleranzinduktion, also in neuen Möglichkeiten eine immunologische Toleranz zwischen Spender und Empfänger zu erzielen", so Univ.-Prof.Dr. Raimund Margreiter, Österreichischer Transplantationspionier und Kongresspräsident. Anläßlich des XX. Internationalen Kongresses der Transplantation Society - der internationalen Vereinigung der Transplantationsmediziner, werden die neuen diesbezüglichen Konzepte und Forschungsergebnisse wie z.B.: ein künstlicher Chimärismus präsentiert und diskutiert.

Wir laden alle MedienvertreterInnen zur PRESSEKONFERENZ "Transplantationsmedizin: Die Zukunft liegt in der Immunologie"

am Montag, dem 6. September 2004, um 10.00 Uhr
im Austria Center Vienna, Pressezentrum, Raum U/451, Eingangsebene Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien
herzlichst ein.

Ihre Gesprächspartner sind:

Michel GOLDMAN, M.D., PhD Hôpital Erasme, Department of Immunology-Hematology-Transfusion, Brüssel, Belgien Allan KIRK, M.D., PhD, FACS National Institute of Health, Bethesda, USA Univ.-Prof.Dr. Raimund MARGREITER Kongresspräsident Abt. Transplantationschirurgie, Univ.-Klinik Innsbruck, Österreich Univ.-Prof.Dr. Ferdinand MÜHLBACHER Co-Präsident Univ.-Klinik f. Chirurgie, Klin. Abt. f. Transplantation, AKH- Wien, Österreich David SUTHERLAND, M.D. President of the Transplantation Society, University of Minnesota, USA Megan SYKES, M.D. Head, Bone Marrow Transplantation Section, Transplantation Biology Research Center, Massachusetts General Hospital, USA Univ.-Prof.Dr. Thomas WEKERLE Univ.-Klinik f. Chirurgie, Klin. Abt. f. Transplantation, AKH-Wien, Österreich Kathryn WOOD, M.D. John Radcliffe Hospital, Nuffield Department of Surgery, Oxford, UK E. Steve WOODLE, M.D. University of Cincinnati Medical Center, Department of Surgery, Division of Transplantation, Cincinnati, USA

Rückfragen & Kontakt:

PR Susanne Havel
Tel.: 01/710 55 01
Fax: 01/710 55 01-20
office@pr-havel.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001