Wirtschaftsbund: SPÖ-Matznetter leistet Offenbarungseid

Kopf: Budgetsprecher fordert Anhebung der Unternehmenssteuern

Wien (OTS) - Was sich die Wirtschaft von der SPÖ im allgemeinen
und ihrem Budgetsprecher und Matznetter im besonderen erwarten darf, wurde heute bei einer Pressekonferenz wieder einmal deutlich: "Herr Matznetter erzählte nicht nur die üblichen Unwahrheiten bezüglich der Auswirkungen der Steuerreform, sondern verlangte offenherzig 'eine Anhebung der Unternehmens- und Kapitalbesteuerung’ in Österreich", so der Generalsekretär des Wirtschaftsbundes Karlheinz Kopf. ****

Pikanterweise steht eine heutige Stellungnahme des WIFO zur Steuerreform im völligen Gegensatz zu Matznetters Behauptungen zur Steuerreform. Wie das WIFO feststellt, bringt die Steuerreform durch die Entlastung der privaten Haushalte und durch die Senkung des Körperschaftssteuersatzes (welchen Matznetter einst selbst verlangte) einen Impuls für die Nachfrage nach Konsum- und Investitionsgütern. Im Gegensatz zu Matznetter spricht das WIFO davon, dass die Senkung der Körperschaftssteuer besonders in Hinblick auf die Intensivierung des Unternehmenssteuerwettbewerbes durch die EU-Erweiterung wichtig ist.

"Matznetters heutiger Offenbarungseid - Steuern erhöhen, Unternehmen belasten - passt wunderbar zur bisherigen SPÖ-Philosophie. Er steht aber diametral zu dem was die Wirtschaft und die mittelständischen Betriebe von einer nachhaltigen Standortpolitik verlangen", schloss Kopf.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Bundesleitung/Presse
Tel.: (++43-1) 505 47 96 - 30
t.lang@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001