Britische Luftwaffe würdigt erfolgreichen Abschluss der Eurofighter-Singapur-Operation "Eastern Smile"

München/Warton (OTS) - Britische Luftwaffe würdigt erfolgreichen Abschluss der Eurofighter-Singapur-Operation "Eastern Smile"

  • Vier-Sterne-General Burridge: " Mit dem Eurofighter haben wir ein Flugzeug, an dem sich die Anderen gerne messen würden"
  • Mit über 26.000 Kilometern Flugstrecke absolvierte der europäische Militärjet seinen bislang längsten Auslandseinsatz

Air Chief Marshal Sir Brian Burridge ehrte beim gestrigen Besuch des Werkes Warton von BAE Systems die an der Verlegung von zwei Eurofighter-Jets von England nach Singapur und retour beteiligten Angehörigen der dort stationierten 17. Staffel der Royal Air Force. Der im Rang zweithöchste Chef der britischen Luftwaffe dankte vor allem dem für die erfolgreiche Langstrecken-Verlegung "Eastern Smile" verantwortlichen Staffelchef David Chan nebst dessen Piloten und Technikern dafür, "bereits knapp sechs Monate nach Beginn der Nutzung des modernen europäischen Militärflugzeugs durch die RAF eine so hervorragende fliegerische und technische Spitzenleistung erbracht zu haben".

Die Operation 'Eastern Smile' diente im Zeitraum Ende Juni bis Anfang August vor allem der Bewertung des Eurofighters durch die Luftstreitkräfte Singapurs, die den Jet im Rahmen ihres geplanten Kampfflugzeug-Beschaffungsprogramms NFRP (Next Fighter Replacement Programme) in die engere Wahl gezogen haben. Beim NFRP geht es um einen derzeit 20 Flugzeuge nebst weiteren Optionen umfassenden Auftrag. Dies teilte die EADS als deutscher Partner im europäischen Kooperationsprogramm am Donnerstag mit.

Vier-Sterne-General Burridge, zugleich Oberbefehlshaber der Luftangriffskräfte der britischen Luftwaffe und von Oktober 2002 bis Mai 2003 Leiter des Einsatzkontingents seines Landes gegen den Irak, lobte vor allem die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit, die die Eurofighter bei 'Eastern Smile' an den Tag gelegt hätten. "Damit haben unsere neuen Flugzeuge gezeigt, dass sie zu Recht für die nächsten 40 Jahre das Rückgrat unserer Luftwaffe sein werden", betonte der General. "Alle, die wie ich den Eurofighter geflogen haben, teilen meine Begeisterung und bestätigen seine überlegenen operationellen Kapazitäten wie auch seine aussergewöhnlich gute Wartbarkeit. Das Flugzeug übertrifft bei weitem alle Erwartungen!" Burridge schloss seine Dankesworte an die an 'Eastern Smile' eingesetzten Soldaten und Techniker, darunter auch einige Spezialisten des britischen Eurofighter-Industriepartners, mit den Worten: "Ich kann nur kategorisch feststellen, dass wir mit dem Eurofighter das Flugzeug haben, an dem sich die Anderen gerne messen würden!"

Die Begeisterung des ranghohen britischen Fliegergenerals deckt sich mit den Erfahrungen, die auch sein Amtskollege General John P. Jumper, Chef der U.S. Air Force, im Juli nach seinem Flug in einem Eurofighter der deutschen Luftwaffe machte: "Ich bin alle Air Force-Jets geflogen. Keiner war so gut wie der Eurofighter!"

Mit einem Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro in 2003 und etwa 24.000 Mitarbeitern in neun Ländern bündelt DS die wesentlichen Verteidigungsaktivitäten der EADS. Die Division bietet integrierte Systemlösungen für die neuen Herausforderungen der Streitkräfte und Sicherheitskräfte an. Sie ist in den Bereichen Militärflugzeuge, Lenkflugkörper, Aufklärung und Überwachung (ISR) mit bemannten und unbemannten Flugzeugen (UAVs), Gefechtsführungssysteme, Verteidigungselektronik, Sensorik und Avionik sowie den dazugehörigen Dienstleistungen tätig. Die EADS ist ein weltweit führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2003 hat der Konzern einen Umsatz von 30 Milliarden Euro erzielt und über 109.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Rückfragen & Kontakt:

EADS Militärflugzeuge
Wolfram Wolff
Tel.: +49-89-607 25711
Fax : +49-89-607 22455
wolfram.wolff@eads.com

Kontakt in Österreich:
Special Public Affairs
Mag. Karin Keglevich
Tel.: +43-1-532 254510
Fax: +43-1-532 2546
keglevich@spa.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0010