Ferienreiseverordnung generell abschaffen

Haslauer: Unsere Ortszentren dürfen keine Ausweichrouten sein

Salzburg (OTS) - Für eine generelle Abschaffung der Ferienreiseverordnung hat sich der Salzburger Verkehrsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer heute, Donnerstag, 12. August, ausgesprochen: "In allen Bereichen versuchen wir heute, den Schwerverkehr aus den Ortschaften fern zu halten", verweist Haslauer auf die erst vor wenigen Wochen erlassenen Lkw-Fahrverbote im Wiestal, in Kuchl, Golling und Tenneck sowie auf die großen Belastungen des Landesbudgets durch den Bau von Umfahrungen. "Da kann es nicht sein, dass uns ein Relikt aus der Vergangenheit, nämlich die Ferienreiseverordnung, die Lkw in die Ortszentren und vor die Haustüren der Anrainer zurückbringt", so Haslauer.

Die Einstellung der Bevölkerung und ihrer politischen Vertreter zu Fragen der Mobilität habe sich im Lauf der Jahrzehnte gewandelt:
"Anrainerinteressen stehen angesichts der ständig steigenden Belastungen heute viel stärker im Mittelpunkt als noch vor zehn oder fünfzehn Jahren", betonte Haslauer. Schon heute stelle die Ferienreiseverordnung nur mehr einen "Fleckerlteppich" dar: Ausnahmen bestehen beispielsweise rund um die Stadt Salzburg (Wallersee bis Salzburg Süd) oder auch auf der Tauernautobahn von Werfen bis Eben, wo Lkw aus verkehrspolitischen Gründen und aus Rücksicht auf lokale Fahrverbote auf der Autobahn bleiben können.

Für das kommende Jahr forderte Wilfried Haslauer daher eine generelle Abschaffung der Ferienreiseverordnung bzw. eine Ausnahme für das gesamte Salzburger Autobahn-Netz: "Wenn es auf der Autobahn aufgrund des Reiseverkehrs staut, dann werden eben die Lkw auch in diesem Stau stehen. Unsere Ortszentren stellen wir jedenfalls nicht als Ausweichrouten zur Verfügung!"

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001