ÖAMTC: Warnung vor Gewitter und Hagel

ÖAMTC-Experten geben Tipps für eine sichere Fahrt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Von den Meteorologen wird noch im Laufe des heutigen Tages eine Schlechtwetterfront erwartet. Sommergewitter bringen aber nicht nur die ersehnte Abkühlung, sondern auch Gefahren für die Autofahrer, warnt der ÖAMTC. Ausgelöst vor allem durch plötzliche heftige Regenschauer oder Hagel mit schlechten Sichtverhältnissen. Binnen kurzer Zeit kann das Auto beim gefürchteten Aquaplaning zum Spielball der Physik werden. Zwischen Reifen und Fahrbahn kann sich ein Wasserkeil bilden. Weder Antriebs-noch Brems- oder Lenkkräfte können dann auf die Strasse übertragen werden. Das Fahrzeug wird manövrierunfähig. Schwere Unfälle können die Folge sein. Der ÖAMTC appelliert daher an die Autofahrer um besonders vorsichtige Fahrweise, vor allem das Tempo zu reduzieren und genügend Abstand zu halten. Schalten Sie auch die Fahrzeugbeleuchtung ein , denn "Sehen und gesehen werden" ist gerade in Situationen mit schlechten Sichtverhältnissen besonders wichtig.

Wird man von Hagelschauern überrascht, können ein paar einfache Tipps der ÖAMTC-Techniker weiterhelfen, wenn man sich Dellen am Auto und damit verbundene Reparaturkosten ersparen will. Ist das Unterstellen des Fahrzeuges unter Vordächern oder Brücken nicht möglich, können öffentliche Garagen groben Schaden abwenden. Auch eine mitgeführte Decke kann Blechschäden verhindern helfen. Besonders praktisch ist die Verwendung von Gummispannern oder Gepäckspinnen, mit denen die Decken gegen den anstürmenden Wind festgehalten werden können. Für alle, die auf "Nummer sicher" gehen wollen, bietet der Handel Pkw-Hagelschutz-Pelarinen an.

"Will man sich Unannehmlichkeiten von vornherein ersparen, sollten Wetterprognosen mit Hagelwarnungen ernst genommen werden und man sollte nach Möglichkeit die Fahrt auf einen späteren Zeitpunkt verschieben", so der Rat aus der ÖAMTC-Informationszentrale.

(Schluss)

ÖAMTC-Informationszentrale/GO

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002