Offizieller Arbeitsbesuch des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Dr.Horst Köhler, am 18.-August 2004 in Österreich

AVISO AN DIE REDAKTIONEN

Wien (OTS) - Der Bundespressedienst teilt mit:

Der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland wird sich am 18. August 2004 zu einem offiziellen Arbeitsbesuch in Österreich aufhalten. Auf dem Programm stehen folgende Termine:

Mittwoch, 18. August 2004

9.50 Uhr: Ankunft von Bundespräsident Dr. Horst Köhler und Frau Eva Köhler am Flughafen Wien-Schwechat FOTO- und FILMMÖGLICHKEIT 11.00 Uhr: Ankunft im Inneren Burghof, Begrüßung mit militärischen Ehren durch Bundespräsident Dr. Heinz Fischer FOTO- und FILMMÖGLICHKEIT 11.10 Uhr: Gemeinsamer FOTOTERMIN der beiden Präsidentenpaare in der Präsidentschaftskanzlei (Maria-Theresien-Zimmer)

DAMENPROGRAMM:

11.30 Uhr: Besuch der Albertina; Begrüßung und Führung durch Direktor Dr. Schröder FOTO- und FILMMÖGLICHKEIT 11.20 Uhr: Arbeitsgespräch des Herrn Bundespräsidenten mit Bundespräsident Dr. Köhler ( Arbeitszimmer des Bundespräsidenten) FOTO- und FILMMÖGLICHKEIT zu Beginn 12.15 Uhr: Gemeinsames PRESSEGESPRÄCH der beiden Bundespräsidenten FOTO- und FILMMÖGLICHKEIT 14.30 Uhr: Arbeitsgespräch mit Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel FOTO- und FILMMÖGLICHKEIT zu Beginn (Arbeitszimmer des Bundeskanzlers) 15.30 Uhr: Besuch des Liechtenstein-Museums durch die beiden Präsidentenpaare. Begrüßung und Führung durch Direktor Dr. Johann Kräftner FOTO- und FILMMÖGLICHKEIT 20.35 Uhr: Eintreffen der beiden Präsidentenpaare im Ernst-Happel Stadion (Haupteingang / Sektor B). Begrüßung durch ÖFB-Präsident Dipl.Ing. Friedrich Stickler 20.45 Uhr: Beginn des Fußballspiels Deutschland - Österreich

Aus Anlass des Besuches werden für interessierte Medienvertreter am Montag, dem 16.8.2004, sowie am Dienstag, dem 17.8.2004, jeweils in der Zeit von 10.00 - 17.00 Uhr, im Bundespressedienst, Wien I., Ballhausplatz 1, Mezzanin, Zimmer Nr. 141 (Frau Mag. Schwarz, Tel.:
531-15/2497, Fax.: 531-09/2497) Akkreditierungen vorgenommen.

Bei der Akkreditierung ist ein gültiger Presselichtbildausweis vorzuweisen. Freiberufliche Journalisten müssen ein Akkreditiv, mit dem sie den Auftrag eines Mediums nachweisen können, vorlegen.

Eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist OHNE AKKREDITIERUNG NICHT MÖGLICH.

Ein aktuelles Presseprogramm wird bei der Akkreditierung aufgelegt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskanzleramt/Bundespressedienst
Dr. Herbert Timmermann
Tel.: (01) 531 15 / 2734

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0003