AVISO: Pressekonferemz: Weltkongress der Transplantationsmedizin in Wien: Die Highlights des Kongresses und Transplantationsmedizin in Österreich - Präsentation des ÖBIG Jahresberichtes

Donnerstag, 2. September 2004, 10.30 Uhr, Cafe Landtmann

Wien (OTS) - Vom 5.-10. September 2004 treffen die medizinischen Weltspitzen der Transplantationsmedizin anläßlich des XX. Internationalen Kongresses der Transplantation Society im Austria Center Vienna zusammen.

Kaum ein anderes Fachgebiet hat sich in den letzten Jahrzehnten so explosionsartig entwickelt wie die Transplantationsmedizin. Nachdem die chirurgischen Probleme als nahezu gelöst betrachtet werden können, ist derzeit weltweit die Immunologie die größte Herausforderung für die Transplantationsmedizin. Ziel ist es eine Toleranzinduktion, also eine immunologische Toleranz zwischen Empfänger und Spenderorgan zu erreichen. Mit dem Konzept des künstlichen Chimärismus - dabei werden mit dem Spenderorgan auch Knochenmarkszellen des Spenders übertragen, soll eine Immuntoleranz erzielt werden. Dadurch kann die immunsupprimierende medikamentöse Behandlung deutlich reduziert werden und vielleicht auch eine Organtransplantation über die Artengrenzen hinweg (Xenotransplantation) möglich werden. Erste Ergebnisse und der aktuellste Stand der Entwicklungen werden präsentiert.

Die Themenschwerpunkte des Transplantationskongresses:
Toleranzinduktion, Xenotransplantation, Lebendspende (Niere, Leber, Lunge), Stammzelltransplantation und Betazelltransplantation im Kampf gegen den Diabetes.

Weltweit leben ca. 1,5 Mio. Menschen mit einem Spenderorgan. Österreich liegt sowohl bei den durchgeführten Organtransplantationen als auch bei dem Spenderaufkommen international im Spitzenfeld. Die Präsentation des ÖBIG Jahresberichtes für Transplantationsmedizin bietet die aktuellsten Daten auch im internationalen Vergleich.

Wir laden alle MedienvertreterInnen zur PRESSEKONFERENZ "WELTKONGRESS DER TRANSPLANTATIONSMEDIZIN IN WIEN: Die Highlights des Kongresses und Transplantationsmedizin in Österreich - Präsentation des ÖBIG Jahresberichtes am Donnerstag, dem 2. September 2004, um 10.30 Uhr in das Café Landtmann Dr. Karl-Lueger Ring 4, 1010 Wien Ihre Gesprächspartner sind: - Univ.-Prof.Dr. Raimund MARGREITER Kongresspräsident, Abt. Transplantationschirurgie, Univ.-Klinik Innsbruck - Dr. Michaela MORITZ Geschäftsführerin ÖBIG - Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen - Univ.-Prof.Dr. Ferdinand MÜHLBACHER Co-Präsident, Univ.-Klinik f. Chirurgie, Klin. Abt. f. Transplantation, AKH-Wien

Rückfragen & Kontakt:

PR Susanne Havel
Tel.: 01/710 55 01, Fax: 01/710 55 01-20
office@pr-havel.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008