ÖAMTC: "Ferragosto", Formel 1 und Urlauberschichtwechsel

Eine "perfekte” Staukombination

Wien (ÖAMTC-Presse) - Der ÖAMTC kündigt neuerlich ein staureiches Wochenende an: "Ferragosto" in Italien, Grand Prix in Ungarn, Ferienende in vier deutschen Bundesländern, in Norwegen, teilweise in Holland/Mitte sowie Ende der Werksferien bei Ford in Saarlouis und den Opel-Werken in Kaiserslautern und Rüsselsheim. Bei BMW München beginnen die Betriebsferien, darüber hinaus werden noch zahlreiche "Nachzügler" auf dem Weg in Richtung Süden unterwegs sein.

Zwtl. Freitagnachmittag Aufbruch aus den Ballungszentren

Freitagnachmittag wird der Aufbruch aus den Ballungszentren einsetzen. In Wien rechnet der ÖAMTC mit Staus auf der Südost Tangente (A 23), der Grünberg- und Altmannsdorfer Straße, der Linken Wienzeile, abschnittsweise auf dem Gürtel, dem Franz-Josefs-Kai und der ehemaligen 2er-Linie. Überlastet werden auch die Anschlussverbindungen sein, so die Süd Autobahn (A 2) ab der Stadtgrenze bis Guntramsdorf sowie die Ost Autobahn (A 4) zwischen Wien und Schwechat.

In Linz wird der Verkehr auf der Mühlkreis Autobahn (A 7) vor der Großbaustelle zwischen der Salzburger und der Wiener Straße zum Erliegen kommen und in Graz ist mit Verzögerungen auf der Pyhrn Autobahn (A 9) vor dem Plabutsch Tunnel sowie zwischen dem Verteilerkreis Webling und Seiersberg zu rechnen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wird die "Fly over"-Konstruktion auf der Tangente zwischen der Auffahrt Gürtel und der gesperrten Ausfahrt Simmering abgebaut. Laut ÖAMTC ist während der Demontage nur ein Fahrstreifen Richtung Süden frei, Stau ist daher unvermeidbar.

Urlauberschichtwechsel

"Nachzügler" und "Heimkehrer" werden gleichermaßen die Transitrouten in Österreich beherrschen. Die Tauern Autobahn (A 10) wird den Autofahrern einmal mehr viel Geduld abverlangen. Sowohl vor dem Tauern als auch dem Katschberg Tunnel sind Blockabfertigung und lange Verzögerungen einzuplanen.

In Tirol erwartet der ÖAMTC die meisten Probleme auf der Brenner Autobahn (A 13) zwischen Innsbruck/Süd und dem Brenner sowie auf der Straße über den Fernpass (B 179).

Auf der Süd Autobahn (A 2) werden Baustellenbereiche im Packabschnitt zwischen Graz und Wolfsberg sowie im Großraum von Klagenfurt den Verkehrsfluss erheblich beeinträchtigen.

Mit Stau rechnet der ÖAMTC auch auf der Pyhrn Autobahn (A 9) im Großraum von Kirchdorf an der Krems in Oberösterreich.

Grand Prix am Hungaroring

Ab Freitagnachmittag werden die ersten Motorsportfans aus Deutschland, Italien und Österreich zum Grand Prix am Hungaroring bei Budapest aufbrechen. Wartezeiten an den Grenzübergängen Nickelsdorf, Klingenbach und Heiligenkreuz werden unvermeidbar sein.
ÖAMTC-Tipp: Ausweichen über benachbarte Grenzen, beispielsweise über Pamhagen oder Deutschkreutz.

In diesem Zusammenhang erinnert der ÖAMTC an die Vignettenpflicht in Ungarn auf der M1, der Autobahnverbindung Nickelsdorf - Budapest und der M 3, der Autobahn von Budapest zum Hungaroring. Motorsportfans können um sechs Euro eine Vier-Tages-Vignette kaufen. Erhältlich ist die Vignette, die für beide Autobahnen gilt, unter anderem an der ÖAMTC-Grenzdienststelle in Nickelsdorf sowie an den meisten Grenzstellen und an zahlreichen Tankstellen in Ungarn.

"Ferragosto" in Italien

"Ferragosto" ist eigentlich nur ein Tag im August, nämlich Mariä Himmelfahrt (15. August). Die Woche vor und nach diesem Feiertag zählt zu den verkehrsreichsten in Italien. Viele Großbetriebe haben Werksferien, der Zustrom zur Adria wird enorm sein. Liegeplätze an den Stränden werden ebenso knapp sein wie freie Quartiere. Nach Erfahrungen des ÖAMTC müssen die Urlauber mit ausgedehnten Staus auf allen Zu- und Abfahrten zu den bekannten Adriaorten, wie etwa Grado, Lignano, Bibione, Caorle oder Jesolo rechnen.

Grenzwartezeiten

Neben den Grenzen mit Ungarn werden die Autofahrer auch längere Anfahrtszeiten zu den Übergängen mit Slowenien in Kauf nehmen müssen. Besonders stark belastet werden die Grenzen Spielfeld und Karawanken Tunnel sein. Sowohl die Ein- als auch die Ausreise sind davon betroffen.

Infos:
www.oeamtc.at/verkehrsservice
www.oeamtc.at/verkehrsprognose
oder
telefonisch unter der Info-Hotline
0810 120 120 (max. 0,073 Euro/Min Telekomtarif)

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001