Findeis: Park&Ride-Anlage am Bahnhof Ladendorf wird erweitert

Zusätzliche 100 PKW-Abstellplätze und 25 Zweiradabstellplätze für Weinviertler Pendler

St. Pölten, (SPI) - "Die Park-and-Ride-Anlage am Bahnhof Ladendorf, derzeit umfasst sie 61 PKW-Abstellplätze, wird um ca. 100 Pkw-Abstellplätze und ca. 25 überdachte Zweirad-Abstellplätze erweitert. Das Land Niederösterreich unterstützt die Baumaßnahmen bei Gesamtkosten von derzeit veranschlagten 392.500 Euro mit einem Zuschuss von 176.625 Euro", zeigt sich der Mistelbacher SP-LAbg. Hermann Findeis erfreut über diese Entscheidung. Der Baubeginn ist für Frühjahr 2005 vorgesehen, die Planung und Herstellung der Anlage übernehmen die Österreichischen Bundesbahnen.****

Ebenso im Bezirk Mistelbach wird am Bahnhof Enzersdorf bei Staatz ein Park-and-Ride-Projekt verwirklicht. Hier werden mit Gesamtkosten von voraussichtlich 144.000 Euro ca. 30 PKW-Abstellplätze und ca. 24 Zweiradabstelllätze errichtet, das Land Niederösterreich steuert 64.800 Euro bei. Die Fertigstellung ist bereits für Herbst 2004 vorgesehen.

"Neben mehr Service, Attraktivität und einem besseren Fahrplan fordern die Niederösterreichischen Pendler vor allem mehr Park&Ride-Stellplätze bei den Bahnhöfen. Rund 80 Prozent der Pendler in Niederösterreich fahren mit dem PKW in die Arbeit, leider fehlen noch immer Tausende Park&Ride Plätze an den Bahnhöfen. "Wir müssen daher den Ausbau der Park&Ride-Anlagen in Niederösterreich weiterhin forcieren - denn nur damit können wir unseren Berufspendlern den Umstieg vom Auto auf die Bahn attraktiver machen - und ihnen auch Kosten sparen helfen, was angesichts der massiven Verteuerung der Benzinpreise ein Gebot der Stunde ist", so Findeis abschließend. (Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001