Rosen für die Präsidentin: ORF bedankt sich für Zusammenarbeit mit den Salzburger Festspielen

Czöppan und Prantner bei Rabl-Stadler

Wien (OTS) - Ein Blumengruß vor dem "Rosenkavalier": Mit einem Rosenstrauß bedankten sich ORF-TV-Kultur-Chefin Dr. Margit Czöppan und ORF-Marketing-Chef Thomas Prantner bei der Präsidentin der Salzburger Festspiele, Dr. Helga Rabl-Stadler, für die perfekte Zusammenarbeit. Damit kommen nicht nur jene Glücklichen in den Blumengenuss, denen Rosenkavaliere des ORF-Marketings am Donnerstag, dem 5. August, in Salzburg eine Rose überreichen. Neben der Live-Übertragung der "Rosenkavalier"-Premiere am Freitag, dem 6. August 2004, ab 18.50 Uhr in ORF 2 oder etwa der Ausstrahlung des "Jedermann" am 4. September (22.25 Uhr, ORF 2) ist der ORF heuer erstmals mit einer Kulturlounge in Salzburg vertreten. Vom 2. bis 31. August lädt diese täglich zwischen 10.00 und 18.00 Uhr im Museum der Moderne am Mönchsberg zum Verweilen und zum Betrachten spektakulärer ORF-Aufzeichnungen bzw. Kulturjuwele aus dem ORF-Archiv (herausragende Operninszenierungen der Salzburger Festspiele, die berühmtesten "Jedermänner" aller Zeiten, Stardirigenten im Porträt, Sternstunden der Wiener Philharmoniker etc.) ein.

Die Präsidentin zu den ORF-Aktivitäten rund um die Festspiele: "Heuer wurde zweifellos ein neuer Höhepunkt der Zusammenarbeit erreicht, wofür ich sehr dankbar bin. Besonders fasziniert hat mich die ungeheure Professionalität der ORF-Vorbereitungsarbeiten hier in Salzburg. Das Ergebnis wird den damit verbundenen unvermeidlichen Stress für alle Beteiligten vergessen machen."
Helga Rabl-Stadler selbst ist am Samstag, dem 7. August, um 22.50 Uhr in ORF 2 in "Gottschalk in Salzburg" beim deutschsprachigen Showstar Nummer eins zu Gast.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005