ÖAMTC empfiehlt Überdenken einer Straßensperre in Floridsdorf

Club für teilweise Aufhebung der Sperre An der oberen Alten Donau

Wien (ÖAMTC-Presse) - Die seit Anfang Juli gesperrte Straße An der oberen Alten Donau im Bereich des Drygalskiweges erregt weiterhin die Gemüter in Floridsdorf. Auch die ÖAMTC-Informationszentrale erreichen laufend Anrufe bzw. E-mails pro und contra Durchfahrtssperre.

Sachlage: Derzeit ist keine Durchfahrt von Floridsdorf in die Donaustadt und umgekehrt möglich. Offizielle Begründung für die Sperre ist das im Juli eröffnete Teilstück der B 3 in Floridsdorf und in der Donaustadt, die Verbindung von der Nordbrücke zur Wagramer Straße. Im Zuge der Sperre der Straße entlang der Alten Donau wurden mehrere Straßen im Mühlschüttel "verkehrsberuhigt". Der lokale Verkehr muss auf die Donaufelder Straße ausweichen, was manche Anrainer als Belastung empfinden.

Der ÖAMTC empfiehlt eine genaue Analyse der neuen Regelung und -zumindest außerhalb der Badesaison von Oktober bis April - die Aufhebung der Durchfahrtssperre.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale/la

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002