Stadttheater: In SPÖ findet Haider für Entlassung keinen Partner

brozy: Meinungsfreiheit in Kärnten muss gewahrt bleiben

Klagenfurt (SP-KTN) - Eine klare Absage an die Pläne des Kärntner Landeshauptmannes den derzeitigen Intendanten des Stadttheaters Klagenfurt, Dietmar Pfleger, zu entlassen erteilte am Samstag der Vorsitzende der Kärntner Sozialdemokraten, LHStv. Peter Ambrozy. "LH Haider wäre gut beraten sich nicht soweit aus dem Fenster zu lehnen, denn in uns wird er für eine Entlassung des Intendanten keinen Partner finden", fand Ambrozy klare Worte. Ambrozy betonte, dass die Freiheit der Kunst und die Meinungsfreiheit generell wichtige und kostbare Werte sind, die es weiterhin zu achten und zu schützen gilt.

"Unter der Intendanz von Dietmar Pflegerl ist das Stadttheater Klagenfurt zu einem der erfolgreichsten Ländertheater geworden, viele Produktionen fanden sogar internationales Interesse, es gibt also derzeit keinerlei Grund für einen Wechsel", schloss der Kärntner SP-Chef.

Rückfragen & Kontakt:

Mario Wilplinger
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76
Fax: 0463/577 88 86
mario.wilplinger@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90005