ÖAMTC - Stau-Splitter: Autofahrer wollte auf Autobahn Kupplung reparieren

Gendarmerie ordnete Abschleppung an

Wien (ÖAMTC-Presse) - Wie kann man sich im Stau die Zeit vertreiben? Federball- oder Fußballspielen, Picknick und Sonnenbaden, die Stauberater und Pannenfahrer des ÖAMTC haben schon viel gesehen. Unübertroffen bleibt aber die Beobachtung eines Pannenfahrers Samstagmittag im rund 25 Kilometer langen Stau vor dem Tauerntunnel:
Ein türkischstämmiger Autolenker aus Deutschland wollte am Pannenstreifen die Kupplung seines Pkw reparieren. Die Pedale seines Wagens hatte er bereits komplett ausgebaut.

"Die Einzelteile lagen sortiert neben dem Fahrzeug", schilderte der Gelbe Engel. Eine Abschleppung bis zum nächsten Parkplatz lehnte der Mann, dessen zerlegtes Auto Einsatzfahrzeugen die Durchfahrt versperrte, ab. Schließlich wurde der Wagen auf Anordnung der Autobahn-Gendarmerie zu einem Parkplatz neben der Autobahn geschleppt.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale/ Bei

.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0005