ARBÖ: Reisewelle - Bayern und Salzburg ein einziger Stau!

Kilometerlange Blechkolonne rollt Richtung Süden - Wartezeiten an den Grenzen

Wie der ARBÖ-Informationsdienst meldete, staute sich die Urlauberreisewelle seit gestern Abend, Richtung Süden. Zahlreiche Hauptverbindungen wurden somit zum Nadelöhr für tausende Autofahrer. Besonders schlimm ist die Situation nach wie vor in Salzburg. Vor dem Tauerntunnel, zwischen Zederhaus und Flachauwinkel, wird der Verkehr vor der A10, Tauernautobahn, Richtung Villach, nur mehr blockweise abgefertigt. "Highlight bis jetzt sind 15 Kilometer Stau vor dem Nordportal", berichtet ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Woitsch.

Ein weiterer Staupunkt diese Wochenende ist aufgrund des Ferienbeginns von Bayern und Baden-Württemberg, die A8, Verbindung München-Salzburg. In Fahrtrichtung Salzburg war die Autobahn, zwischen Rohrdorf und Bernau, sowie zwischen Traunstein und Walserberg, nur erschwert passierbar. "50 Kilometer stand man bereits in den Morgenstunden, in Bayern, im Stau", berichtet Thomas Woitsch. Der ARBÖ-Informationsdienst meldete weiters erhebliche Behinderungen auf der A12, Richtung Innsbruck. Zwischen Kufstein und Kramsach kam man nur sehr langsam voran. Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch die A13, Brennerautobahn, vor dem Baustellenbereich bei Innsbruck/Süd überlastet war. Richtung Italien, baute sich hier ein Rückstau von 3 Kilometern auf. Auch Richtung Slowenien musst man am Grenzübergang Spielfeld (SLO) mit Stauungen rechnen. Bis zu 2 Stunden wartete man auf die Einreise in Slowenien. In Nickelsdorf (H) wartete man bis zu 1,5 Stunden auf die Ausreise nach Ungarn.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie zum Straßenzustand erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Telefonnummer 050/123, sowie im Internet unter www.vekehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis: ARBÖ-Informationsdienst
id@arboe.at
http://www.arboe.at
Tel.: 050/123

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002