Walch: Harmonisierung: ÖGB und AK kritisieren sich selbst

Wien, 2004-07-29 (fpd) - "In der heutigen Pressekonferenz von AK OÖ und ÖGB kritisieren Kalliauer und ÖGB-Landessekretär Gumplmaier ihr eigenes Verhalten bezüglich Pensionsharmonisierung", meinte heute der freiheitliche Arbeitnehmervertreter Max Walch. ****

Die Behauptung, daß ÖGB und AK Neuverhandlungen wollten, sei nicht ehrlich, sondern Verzögerungstaktik, um die Harmonisierung mit 1.1.2005 zu verhindern und die unter SPÖ-Regierung ungerechtfertigen geschaffenen Pensionsprivilegien zu erhalten, meinte Walch. Den wenn es ÖGB und AK ehrlich gemeint hätten, hätten sie genug Möglichkeiten gehabt, in der langjährigen Regierungsbeteilung der SPÖ diese ungerechtfertigen Privilegien zu verhindern beziehungsweise abzuschaffen.

Wörtlich meinte Walch: "Guten Morgen, Herr Präsident Kalliauer und Herr Landessekretär Gumplmair! Schön, dass ihr kritisiert wie sich Eure SPÖ-Abgeordneten von ÖGB und AK bei den 22 politischen Verhandlungsrunden mit den Sozialpartnern verhalten haben, zuerst dem gemeinsam ausgehandelten Harmonisierungspapier Zustimmung signalisiert haben und auf Druck ihres Parteivorsitzenden Gusenbauer den Verhandlungstisch verlassen mussten. Gibt etwa der OÖ ÖGB und AK jetzt Verzetnitsch und Tumpel den Befehl, sich vom Parteichef abzukoppeln und einmal das zu tun, was die Sozialpartner wollen, nämlich zuzustimmen?"

"Wir Freiheitliche werden die Harmonisierung vorantreiben, damit sie ab 1.1.2005 in Kraft tritt", betonte Walch. Über Abschläge, Schwerarbeiterregelung und Beitragswahrheit werde man mit dem Koalitionspartner noch ernste Worte sprechen und verhandeln, damit endlich in Österreich ein gerechtes Pensionssystem verwirklicht werde.

Leider würden die SPÖ und auch ÖGB und AK ohnehin nicht zustimmen, vermutete Walch. "Sie werden immer ein Haar in der Suppe finden, egal wie das Ergebnis aussieht. Was sie jetzt aufführen, ist in Wahrheit nur eine Show, um die Harmonisierung zu verhindern." (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0004