ASFINAG - Aktion "Schlau gegen Stau: "Die Bayern kommen!"

Wien (OTS) - Ferienbeginn in Bayern und Baden Württemberg - das bedeutet für dieses Wochenende Hochsaison für das Schlau gegen Stau-Team auf den Transitrouten. Zusätzlich wird der Start der Werksferien bei den deutschen Automobilherstellern Audi, Ford und Porsche die Verkehrsflut Richtung Süden verstärken. Tausende werden daher am Freitag nachmittag in den Urlaub aufbrechen.

Vor allem auf der A 10 Tauernautobahn wird es am Samstag bereits in den frühen Morgenstunden zur bekannten Blockabfertigung kommen und diese wird voraussichtlich bis in die Abendstunden andauern. Tipp der ASFINAG-Staumanager vom Tauerntunnel: "Den Samstag als Reisetag unbedingt vermeiden bzw. großräumig ausweichen".

Exklusiv für die Benutzer der A 10 Tauernautobahn hat die ASFINAG im Rahmen der Aktion "Schlau gegen Stau!" in Zusammenarbeit mit der Mobilkom Austria ein "Stauinfo-SMS-Service eingerichtet. Wer eine SMS mit "A 10" an die A 1 Nummer 0664 660 10 11 sendet, bekommt eine aktuelle Antwort-SMS mit den Daten der Blockabfertigung, Staulängen bzw. ab wo es sich staut. Damit kann man sich bereits bei der Anfahrt zum Tauerntunnel über die Situation informieren.

DI Franz Lückler, Vorstandsdirektor der ASFINAG: "Das wichtigste Instrument um ohne Stau ans Reiseziel zu gelangen, sind heutzutage Informationen. Nur wer sich vor und während der Fahrt informiert hat an den Reisesamstagen im Sommer eine Chance sein Fahrzeug um die Staus herumzulenken!"

Wie immer werden auch Bilder der über 40 verschiedenen ASFINAG-Stau-Kameras auf die Handys geliefert. So bekommt man immer einen Eindruck über die Situation an den wichtigsten Staupunkten Österreichs. Nähere Informationen zu diesem Service, aber auch andere nützliche Tipps erhält man unter www.asfinag.at.

Weitere Staupunkte am wahrscheinlich verkehrsreichsten Wochenende dieses Sommers sind auf der A 2 Süd Autobahn die Engstellen beim Herzogbergtunnel bzw. bei der Nordumfahrung Klagenfurts. Dort ist am Samstag vormittag mit Blockabfertigung zu rechnen. Diese bedeuten üblicherweise aber nicht mehr als 20 Minuten Wartezeit. Sobald jedoch Unfälle im Stau z.B. über die Verkehrsredaktion des "Schlau gegen Stau-Partners" Ö 3 gemeldet werden, sollte man die S 6 Semmeringschnellstraße als Ausweichroute einplanen.

Auch an den Grenzen wird es dieses Wochenende lange Verzögerungen geben. Besonders betroffen davon sind die Grenzübergänge bei Spielfeld (A 9) und Karawankentunnel (A 11) Richtung Slowenien.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Harald Dirnbacher
ASFINAG-Pressesprecher
Rotenturmstraße 5 - 9, 1011 Wien
Tel.: +43 1 53134 - 10830
Mobil: 0664/4212629
http://www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001