Sanierung auf A 2 und S 6 bereits abgeschlossen

Knoten und Talübergang Seebenstein ungehindert passierbar

St. Pölten (NLK) - Die Sanierungsarbeiten auf der S 6 Semmering Schnellstraße und der A 2 Südautobahn wurden früher als geplant abgeschlossen: Die S 6 wurde zwischen dem Knoten A 2 und S 6 in Seebenstein bis zur Anschlussstelle Gloggnitz wegen starker Spurrinnen und Fahrbahnschäden generalerneuert. Die Straßenbauarbeiten konnten nun einen Monat früher als geplant fertig gestellt werden. Die Fahrbahnen wurden auf einer Länge von rund 17 Kilometern saniert. In den Kurvenbereichen wurde zur Hebung der Verkehrssicherheit ein Spezialbelag aufgebracht, der die Griffigkeit der Fahrbahn deutlich verbessern soll. Die Kosten betragen rund 7,8 Millionen Euro.

Die Arbeiten am Talübergang Enzenreith laufen auf Hochtouren. Hier bleibt die Gegenverkehrsführung noch bis Ende September aufrecht.

Ebenfalls früher als geplant konnten die Arbeiten auf der A 2 beim Talübergang Seebenstein Richtung Graz abgeschlossen werden. Gleichzeitig mit der Brückensanierung wurde der schadhafte Belag auf einer Länge von rund einem Kilometer saniert. Bereits im Vorjahr wurde die Richtungsfahrbahn Wien saniert. Auf diesem Teilstück der A 2 wurde ein Gegenverkehrsbereich mit einer zweistreifigen Verkehrsführung eingerichtet. Die Kosten belaufen sich auf ca. 4,3 Millionen Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003