Wiener Neustadt soll verstärkt Einkaufsstadt werden

Verkehrsberuhigung und Wirtschaftsbelebung im Stadtzentrum

St. Pölten (NLK) - Wiener Neustadt soll noch mehr zur Handels- und Einkaufsstadt ausgebaut werden. Daher wurde im Frühjahr 2003 von der Wirtschaftskammer Niederösterreich, den Wiener Neustädter Unternehmern und der Stadtgemeinde eine Initiative zur Weiterentwicklung des Stadtzentrums gestartet. Im Rahmen dieser Aktion wird ein neues Verkehrskonzept erarbeitet werden, um den motorisierten Durchzugsverkehr im Zentrum von Wiener Neustadt zu reduzieren. Außerdem werden ausreichende Parkmöglichkeiten für den Einkaufsverkehr geschaffen. Weiters ist geplant, durch Einbahnführungen der Straßen die Gehsteige attraktiver und sicherer zu gestalten. Ziel des Vorhabens ist es, den Stadtkern zu beleben sowie Wiener Neustadt als ganzheitlichen Wirtschaftsstandort zu entwickeln.

"Die Attraktivierung der Orts- und Stadtkerne wird immer wichtiger", hält dazu Landesrat Ernest Gabmann fest. Ziel sei es, die Nahversorgung für die Bevölkerung zu verbessern. Dazu müsse der Handel in den traditionellen Innenstadtlagen mit den neuen Vertriebstypen an der Peripherie verknüpft werden.

Die Attraktivierung des Stadtzentrums von Wiener Neustadt wird auch aus der Regionalförderung des Landes in der Höhe von 15.000 Euro unterstützt. Insgesamt ist das Vorhaben mit 40.800 Euro veranschlagt.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002