UTA zieht positive Bilanz zum Halbjahr

Entbündelung und Breitband-Internet mit zweistelligen Zuwachsraten

Wien (OTS) - 29. Juli 2004 - Ein positives Resumée zieht UTA-Vorstandsvorsitzender Ofner über den Geschäftsverlauf beim größten alternativen Festnetz- und Internet-Anbieter im ersten Halbjahr 2004. Umsatz- wie Ergebnisentwicklung liegen voll auf Plan. Der Gesamtumsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent auf 115,1 Mio. Euro*) gesteigert, das EBITDA der ersten sechs Monate auf 5,5 Mio. Euro verbessert werden. Besonders erfreulich: die strategisch wichtigen Geschäftsbereiche Internet und entbündelte Services weisen zweistellige Wachstumsraten auf. Im zweiten Halbjahr wird die Festnetz- und Breitband-Offensive fortgesetzt und die Anzahl der entbündelten Standorte um weitere 30 auf 145 aufgestockt.

"Unsere Festnetz- und Breitband-Offensive greift", zeigt sich Dr. Günther Ofner, Vorstandsvorsitzender der UTA Telekom AG, anlässlich der Bekanntgabe der Geschäftzahlen für das erste Halbjahr 2004 erfreut. "Sowohl bei den Breitband-Kunden wie bei den direkt angeschlossenen Kunden gab es zweistellige Zuwachsraten." Daraus resultiere auch das deutliche Umsatzplus im Internetbereich und bei den Bündel-Services (Telefonie und Internet im Paket).

"Die beiden Geschäftsfelder Breitband-Internet und entbündelte Services sind unsere strategisch wichtigsten Wachstumsbereiche, auf denen daher auch künftig unser Fokus liegen wird. Mit der Erweiterung unseres Breitband-Internet-Portfolios um die Produktfamilie UTA Complete haben wir einen entscheidenden Schritt gesetzt. Denn damit verfügen wir über das attraktivste Angebot am Markt, das von den Kunden hervorragend angenommen wird. Diesen Weg werden wir konsequent fortsetzen."

Im nächsten Schritt, so Ofner weiter, werde die Zahl der Entbündelungsstandorte um weitere 30 auf insgesamt 145 in ganz Österreich aufgestockt. "Damit können wir mehr als die Hälfte aller Haushalte in Österreich und knapp zwei Drittel aller Unternehmen direkt an unser Hochleistungsnetz anschließen und ohne Umweg über den Ex-Monopolisten mit unseren Services versorgen", so der UTA-Chef.

Internet- und Bündelservices mit kräftigem Umsatzplus, Sprachumsätze leicht rückläufig
Im ersten Halbjahr erzielte UTA einen Gesamtbruttoumsatz von 115,1 Mio. Euro *), was einem Umsatzwachstum von 1,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht. Während die Sprachumsätze mit 63,2 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr leicht rückläufig waren und die Datenumsätze auf Vorjahresniveau blieben, wiesen die Internetumsätze (24 Mio. Euro) und die Umsätze mit Bündelprodukten ein starkes Wachstum aus.

"Mit den Umsatzzuwächsen im Internetbereich und bei den Bündelprodukten konnten wir die Umsatzeinbußen im Sprachbereich ausgleichen, die auf den anhaltenden aggressiven Preiswettbewerb und auf die Substitution des Festnetzes durch den Mobilfunk zurückzuführen sind", erklärt Ofner. Diese Entwicklung sei jedoch nicht nur marktgetrieben, sondern werde durch regulatorische Fehlentwicklungen sogar noch gefördert.

"Das ist völlig unverständlich und muss korrigiert werden. Es kann doch nicht sein, dass unsere Kunden durch überhöhte Zusammenschaltentgelte für die Terminierung in Mobilnetze die Kannibalisierung des Festnetzes auch noch selbst bezahlen müssen. Hier besteht dringender Handlungsbedarf. Ich hoffe, dass die Umsetzung des neuen Rechtsrahmens dazu genutzt wird, um diese regulatorische Schieflage zu Lasten der Festnetzkunden zu beseitigen", so Ofner abschließend.

*) Umsätze für Premium Rates im Bereich der Value Added Services werden ab Jänner 2004 netto (d.h. abzüglich Rückvergütun-gen sowie Inkasso & Billing dargestellt). Um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten, wurden die Vorjahresumsätze in diesem Bereich gleichfalls korrigiert.

Die UTA Telekom AG ist Österreichs führender neuer Anbieter von Telekommunikations-Services. Als Full Service Provider verbindet UTA Telefonie-, Internet- und Datenservices zur neuen Qualität der Kommunikation.

Rückfragen & Kontakt:

UTA Unternehmenskommunikation
Martin Halama
Tel.: (01) 9009 - 3030
martin.halama@uta.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UTA0001