ALPHA Österreich: Programmvorschau vom 2. bis 6. August 2004

Wien (OTS) - ALPHA Österreich, das ORF-Programmfenster in
BR-alpha, dem Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks, hat von Montag, dem 2., bis Freitag, den 6. August 2004, um 21.00 Uhr folgende Sendungen auf dem Programm:

Montag, 2. August: "Modern Times" - Das Beste aus dem Zukunftsmagazin des ORF

Allradmotorrad - stabil und sicher: Ein Motorrad mit Antrieb nicht nur am Hinterrad, sondern auch am Vorderrad steht vor der Serienreife. Profitieren sollen davon Durchschnittsfahrer auf losem oder rutschigem Untergrund. Der Allradantrieb ist die erste Stufe einer Entwicklung, die zu mehr Sicherheit führen soll.

Wünschelruten auf dem Prüfstand: An der Wünschelrute scheiden sich die Geister. Zum Wassersuchen werden Wünschelrutengänger von Bauherren, Technikern und selbst von öffentlichen Stellen von jeher herangezogen. Doch rein physikalisch gibt es keine "Strahlung" von unterirdischen Quellen und Wasserläufen, es ist keinerlei messbarer Energiefluss nachweisbar und für "Erdstrahlung" gibt es bis dato keinen wissenschaftlichen Beweis. Im Schloss Dobersberg im Waldviertel haben zunächst acht Wünschelrutengänger unabhängig voneinander drei verschiedene Plätze ermittelt: aufladend, abladend und neutral. An 30 Versuchspersonen aus ganz Österreich wurde getestet, ob an den verschiedenen Standorten Einflüsse medizinisch messbar sind. Gemessen wurden Stressindikatoren wie Herzfrequenz, Hirnströme, Hautwiderstand oder Muskelspannung.

Unfruchtbare Tsetsefliegen: Wiener Biologen entwickeln eine Methode, mit der Tsetsefliegen durch deren Summtöne sortiert werden können. Damit können besonders robuste Exemplare der Krankheitsüberträger ausfindig gemacht werden. Diese werden dann sterilisiert und ausgesetzt. Mit dieser Methode soll die Anzahl der Fliegen dramatisch reduziert werden.

Roboter für Senioren: Der Roboter einer deutschen Forschergruppe hilft einer gehbehinderten Seniorin im Alltag. Der eiserne Altenhelfer ist Gehhilfe, übernimmt lästige Arbeiten, er wacht aber auch über die Einnahme von Medikamenten und ruft im Notfall sogar den Hausarzt.

Dienstag, 3. August: "Erwin Ringel - Zum 10. Todestag"

Zum 10. Mal jährt sich am 28. Juli der Todestag des österreichischen Psychiaters und Psychotherapeuten Erwin Ringel. Ringel baute 1948 das weltweit erste Selbstmordverhütungszentrum in Wien auf. Der leidenschaftliche Musik- und Literaturliebhaber war nicht nur ein wortgewandter Wissenschafter und Arzt, sondern auch Mahner, Analytiker und Beobachter. In Österreich wurde der große Kommunikator als "Doktor der österreichischen Seele" bezeichnet. Viele haben dem durch und durch politischen Menschen Ringel zugehört, viele haben von ihm gelernt, vielen hat er einen neuen Lebenssinn vermittelt. Der zutiefst religiöse Psychiater machte nie ein Hehl aus seinem ambivalenten Verhältnis zur Kirche und zu starren Hierarchien. Der gefürchtete Kritiker sah die Hauptmaxime seiner Arbeit in der positiven Einstellung zur menschlichen Existenz. In der ALPHA-Österreich-Koproduktion von Bernhard Hain werden die wichtigsten Themenkreise seiner Arbeit reflektiert.

Mittwoch, 4. August: "Unerwartete Genesung - Das Geheimnis der so genannten Wunderheilung"

In dieser Dokumentation von Wolfgang Niedermair werden unerklärliche Heilungen an Patienten, die von Ärzten aufgegeben wurden, aufs Korn genommen. Einige Phänomene, die man vor Jahrzehnten noch als "Wunder" bestaunte und von den Medien bereitwillig aufgenommen wurden, sind heute nachvollziehbar. Einen Teil der unerwarteten Genesungen kann sich die Medizin jedoch noch immer nicht erklären. Ärzte und Betroffene gewähren einen Blick in die Hintergründe von medizinischen Wundern. Eine Dokumentation von Wolfgang Niedermair.

Donnerstag, 5. August: "Salzburger Hausberge"

Das Stadtbild von Salzburg wird von Bergen beiderseits der Salzach geprägt: Mönchsberg, Kapuzinerberg, Festungsberg und Rainberg. In der näheren Umgebung vom Gaisberg und dem mächtigen Untersberg. Diese Berge mit reicher Geschichte gelten auch als beliebte Wander- und Erholungsberge.

Der Schalldämpfer (8) - "Axel Corti - der Schalldämpfer" -gezeichnet von Roman Scheidl: Drei Grundzüge begleiten die Arbeit des Künstlers Roman Scheidl - der einkalkulierte Zufall, die sukzessive Erarbeitung eines nahezu alphabetischen Repertoires an Formen und die Öffnung seiner Arbeit zu multimedialer Kooperation.

Freitag, 6. August: "Klingendes Österreich: Von der Donau in den Seewinkel"

Diese musikalische Reise führt Sepp Forcher durch die schöne Donaulandschaft nahe bei Wien. Die Fahrt beginnt mit dem Raddampfer "Schönbrunn" in Wien und endet in Hainburg. Einige Abstecher führen Sepp Forcher ins Fischereimuseum in Orth, nach Schloss Hof im Marchfeld, zu den Ausgrabungen von Carnuntum, zum Haydn-Haus in Rohrau und in das Naturschutzgebiet Lange Lacke. Musikalische Begleiter sind u. a. die Wiener Stadtmusikanten und die Trachtenmusikkapelle Trautmannsdorf.

ALPHA Österreich, das ORF-Fenster in BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, kann Montag bis Freitag von 21.00 bis 21.45 Uhr über die Satelliten Astra 1C (analog) und ASTRA 1H (digital) europaweit empfangen werden. Programmübersicht in ORF TELETEXT auf Seite 308 oder auf der Homepage http://tv.ORF.at/alpha bzw. unter http://ORF.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Tilbert Matzka
(01) 87878 - DW 13142
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004