Martinz: Sonntag muss Sonntag bleiben

ÖVP gegen Spekulationen um arbeitsfreien Sonntag

Klagenfurt (OTS) - "Der Sonntag muss für unsere Familien erhalten bleiben. Mein Dank gilt all jenen Berufsgruppen, die schon jetzt am Sonntag arbeiten müssen." Ein klares Nein zur Freigabe der Öffnungszeiten am Sonntag kommt heute von ÖVP-Landesparteiobmann LR Dr. Josef Martinz: "Durch die Berufstätigkeit ist das Familienleben jetzt schon sehr eingeschränkt. Im Sinne der Zukunft unserer Kinder muss der Sonntag ein echter Sonntag bleiben."

Doch müsse man im selben Atemzug auch einmal an jene denken, die jetzt schon am Sonntag arbeiten würden. Das Gesundheitswesen, der Sozial- und Pflegebereich, der öffentliche Verkehr, die Sicherheit und der Tourismus wären ohne die Menschen, die auch am Sonntag ihre Leistung zur Verfügung stellen würden, nicht aufrechtzuerhalten. Martinz: "Wenn wir die Sonntags-Diskussion wirklich ernsthaft führen, haben wir allen jenen zu danken, über die sich niemand den Kopf zerbricht, obwohl sie jeden Sonntag arbeiten".

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Kommunikationsleitung
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002