Pfeifenberger: "Dienstzettler" im Landesdienst notwendig

Klagenfurt, 2003-07-22 (fpd) Der freiheitliche Landeshauptmannstellvertreter Karl Pfeifenberger machte heute klar, dass die Agenden der Regierungsmitglieder, in Fragen für Personalangelegenheiten klar geregelt sind. Er, Pfeifenberger, sowie Dr. Peter Ambrozy seien gleichwertige Partner was Personaleinstellungen betreffe.

Pfeifenberger weist die mediale Skandalisierung der "Dienstzettler" (KTZ, 22.7.04) auf das Schärfste zurück. Wenn Bedarf bestehe, komme es in Einzelfällen immer wieder vor, dass mit Personen Dienstverträge abgeschlossen werden. Dies sei grundsätzlich eine notwendige und unverzichtbare Einrichtung, um kurzfristige Aufgaben im Landesdienst durchführen zu können. Im Übrigen sei sich er und Ambrozy als

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landesgeschäftsstelle
Tel.: (0463) 56404
mailto: m.mickl@fpoe-ktn.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002