Gunzer strikt gegen Ladenöffnung an Sonntagen

Klagenfurt, 2004-07-22 (fpd) Der freiheitliche Vizepräsident der Wirtschaftskammer, LAbg. Albert Gunzer, sprach sich heute strikt gegen die von Grasser geforderte Ladenöffnung an Sonntagen aus.

Sämtliche kleine Händler würden unter die Räder kommen, begründet Gunzer, "denn die hohen Personalkosten können sich kleine Unternehmer nicht leisten." Weiters würde der Nahversorgereffekt verloren gehen. Unser Anliegen müsste jedoch die Erhaltung der ländlichen Struktur sein. Nutznießer wären lediglich einige Großhandelsketten, so Gunzer.

Gunzer empfiehlt dem Finanzminister selbst ein kleines Geschäft zu eröffnen, dann würde dieser nämlich raschest umdenken.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landesgeschäftsstelle
Tel.: (0463) 56404
m.mickl@fpoe-ktn.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001